von sebastian

Wer sich die Kandidatenliste der französischen Linkspartei „La France insoumise“ (Das unbeugsame Frankreich) für die Kommunalwahlen Rennes im Norden Frankreichs anschaut, wird dort einen unerwarteten „Politiker“ finden. Denn die Partei schickt für die Wahl im März eine Katze namens Rec ins Rennen.

Jedoch: „Es handelt sich um eine symbolische Kandidatur“, so der stellvertretende Wahlkampfleiter Félix Boulanger gegenüber der Nachrichtenagentur „AFP“ ( web.de/magazine/panorama/katze… ).

Die Katze steht allerdings auch weit unten auf der Liste. Dass sie tatsächlich in ein Amt gewählt wird, ist also nicht nur rechtlich, sondern auch mathematisch sehr unwahrscheinlich. „Selbst wenn wir 99,9 Prozent der Stimmen erhalten, wäre sie nicht gewählt“, so Boulanger. Damit die Liste nicht für ungültig erklärt werden kann, übernimmt ein Mensch die Patenschaft für Recs Kandidatur.

Recs besondere Mission: Aufmerksamkeit für den Tierschutz

Allerdings hat die Samtpfote eine besondere Mission: Mit der außergewöhnlichen Aktion will die Partei für den Tierschutz werben. …

DeineTierwelt Blog (Blog) – 25.02.2020

Wahlkampf-Irrsinn in Frankreich: Partei schickt Katze ins Rennen

Siehe auch:

Katze kandidiert bei Kommunalwahl in Frankreich
www.derstandard.de/story/20001…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 25.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein