Von Eva Maria Knab

Eine aktuelle Kampagne gegen Tierversuche in Augsburg sorgt für Irritationen: Auf Linienbussen wurde die Werbung nicht zugelassen, am Hauptbahnhof schon.

„Historische Stadt setzt auf mittelalterliche Forschungsmethoden“ – mit diesem Slogan und dem Bild einer Labormaus ist in Augsburg eine öffentliche Kampagne des Vereins „Ärzte gegen Tierversuche“ gestartet. Sie richtet sich gegen die geplante Tierversuchseinrichtung der Universität Augsburg. Nicht verstehen können die Kritiker eines: Am Hauptbahnhof dürfen ihre Plakate hängen. Auf Linienbussen ist die Werbung nicht erlaubt. Sie sei in „letzter Minute“ abgesagt worden.

(…)

www.augsburger-allgemeine.de/a…

———-

Augsburger Allgemeine (18.09.2022; 06:00 Uhr)

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan

**********

Zu unserer Startseite gelangen Sie hier:
WWW.FELLBEISSER.NET/NEWS/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 18.09.2022
twitter.com/fellbeisser

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein