Uwe Bräunig, agrarheute

Die ursprünglich für heute (15. Mai) im Bundesrat vorgesehene Entscheidung zur Neuregelung der Kastenstandhaltung von Sauen wurde zum wiederholten Mal vertagt. Damit stehen die Schweinehalter weiter im Regen. Ein Kommentar von agrarheute-Redakteur Uwe Bräunig.

Eigentlich sollten die Würfel schon zu Beginn dieses Jahres gefallen sein, was die neuen Haltungsvorgaben, insbesondere für Sauen, betrifft. Doch jetzt scheint es ein Drama ohne Ende zu werden. Nachdem es bereits in den letzten drei Monaten nicht gelungen war, in der Länderkammer über den vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) vorgelegten Entwurf der neuen Tierschutz( www.agrarheute.com/tag/tiersch… )-Nutztierhaltungsverordnung abzustimmen, wird es auch auf der heutigen (15. Mai) Bundesratssitzung keine Entscheidung zum Kastenstand ( www.agrarheute.com/tag/kastens… ) geben. Die Länder konnten sich im Vorfeld nicht über eine konsensfähige Lösung einigen, sodass das Thema von der Tagesordnung gestrichen wurde. Damit geht die Hängepartie um die Kastenstandhaltung der Sauen ( www.agrarheute.com/tier/schwei… ) weiter, wie agrarheute schon berichtet hat. …

www.agrarheute.com/tier/schwei… – 15.05.2020; 15:00 Uhr

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (16.05.2020; 19:06 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 17.05.2020
twitter.com/fellbeisser

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein