Nathalie Thanh Thuy Schwertner

Keine Toleranz mehr für Seaworld und dessen Tierattraktionen: Booking.com und Airbnb schließen sich TripAdvisor an und verbannen Anlagen von der Buchungsplattform, die mit Tierschutz nicht vereinbar sind.

Ein klares Zeichen gegen wilde Tiere in Gefangenschaft als Geldquelle für den Tourismus wollen nun die Buchungs-Giganten Booking.com und Airbnb setzen. Nach Gesprächen mit der Tierschutzorganisation PETA haben beide Konzerne den Entschluss gefasst, zukünftig kritische Attraktionen aus dem Angebot zu streichen.

Vor allem geht es dabei um die umstrittenen Delfin- und Orca-Shows, für die die Freizeit- und Themenparks Seaworld und der Loro Parque auf Teneriffa bekannt sind. …

Reisereporter – 15.10.2019
www.reisereporter.de/artikel/9…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 15.10.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein