Tierquälereien im Milchviehbetrieb Endres

0
214

An forum@sueddeutsche.de

Sehr geehrte Damen und Herren von der Redaktion,

vielen Dank für Ihre umfangreiche Berichterstattung über die barbarischen Tierquälereien, begangen an Kühen im Milchviehbetrieb Endres in Bad Grönenbach, Unterallgäu.

In meiner nun mehr als 40-jährigen Tätigkeit im Tierschutz sind diese Filmaufnahmen, ausgestrahlt von Report Mainz und FAKT, einige der schlimmsten Dinge, die ich zu sehen bekommen habe.

Der Begriff des “Nutz”tieres als solches entbehrt schon jeder Logik. Das Tier ist Mitgeschöpf, es hat einen im Grundgesetz festgeschriebenen Anspruch auf Schutz.
Das Staatsziel Tierschutz wird aber da mit Füßen getreten, wo finanzielle Interessen der Fleisch-Milch- und Landwirtschaftslobby das Sagen haben. Politik spielt mit oder wird vorgeführt. Recht wird gebeugt.

Und das unter den Augen der Öffentlichkeit. Ich weiß nicht, was noch geschehen muss, damit wir Menschen endlich den Tieren ihre Würde und ihr Recht auf Leben ohne Wenn und Aber zugestehen, aber ich bin sicher, dass der Tag kommt, an dem wir für die Verbrechen an der Mitgeschöpflichkeit zur Rechenschaft gezogen werden.

Um diesem Recht ein wenig nachzuhelfen, habe ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Herrn Landrat Weirather an Herrn Innenminister Hermann verfasst und Ihnen diese zu Ihrer freundlichen Kenntnisnahme angehängt.

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um zeitnahe Veröffentlichung,

Marianne Rautenberg

—–

Anhang:

11.07.2019

Marianne Rautenberg
Hiddentruper Str. 72
32791 Lage
Tel.: 05232-8013651

An das
Bayrische Staatsministerium des Innern
Herrn Minister Hermann
Odeonplatz 3
80539 München

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Herrn Landrat Hans-Joachim Weirather, Landratsamt Unterallgäu.

Sehr geehrter Herr Minister Hermann,

hiermit erstatte ich Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Landrat Herrn H.J. Weirather, Landratsamt Unterallgäu wegen des Verdachts auf Untätigkeit und Vertuschung bzw. Begünstigung von Tierquälerei im Milchviehbetrieb Endres in Bad Grönenbach, Unterallgäu.

Begründung:

In allen deutschen Medien wurde über Tierquälereien in dem Milchviehbetrieb Endres berichtet, im TV berichtete FAKT und Report Mainz und zeigten Filmaufnahmen aus dem genannten Betrieb, die das Vorstellungsvermögen jedes empfindsamen Menschen übersteigen.

www.sueddeutsche.de/bayern/bay…

Da wir im Grundgesetz das Staatsziel Tierschutz festgeschrieben haben, und es sich hier um schlimmste Verstöße gegen das Tierschutzgesetz handelt, stellt sich die Frage, warum es soweit kommen konnte.

Als oberster Dienstherr des Landratsamtes ist Herr Landrat Weirather für die Funktion samt Überwachung des Veterinäramtes zuständig.
Da dieses offenbar nicht nur nicht funktionierte, sondern es unter seiner Dienstherrschaft zu derartig schweren Verstößen gegen das Tierschutzgesetz kommen konnte, bitte ich Sie, Herrn Minister Hermann um Überprüfung dieser Tatbestände und um entsprechende notwendige Maßnahmen, die gewährleisten, dass derartige Grausamkeiten an der leidenden Kreatur in Zukunft ausgeschlossen werden können.

Mit freundlichen Grüßen,

Marianne Rautenberg

—–

Von: Marianne Rautenberg
Gesendet: 11.07.2019 um 13:42 Uhr
An: forum@sueddeutsche.de
Betreff: Tierquälereien im Milchviehbetrieb Endres

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (12.07.2019; 11:14 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.07.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here