Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. – Pressemitteilung vom 01.10.2021

Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober ruft der Bundesverband Menschen für Tierrechte die potenziellen Koalitionspartner der nächsten Bundesregierung dazu auf, sich entschlossen für mehr Tier- und Klimaschutz einzusetzen. Nach der Klimawahl müsse jetzt eine Klimaregierung folgen, die eine Agrar- und Ernährungswende im Koalitionsvertrag festschreibt. Denn mehr Tierschutz bedeute auch mehr Klimaschutz. Weitere Forderungen sind ein Ausstiegsplan aus dem Tierversuch und die Behebung der eklatanten Defizite bei Gesetzgebung, Kontrolle und bei der Strafverfolgung von Tierschutzvergehen.

„Der Ausgang der Koalitionsverhandlungen und der Koalitionsvertrag sind entscheidend dafür, ob es uns gelingt, die fatalen Folgen des Klimawandels noch zu begrenzen. Die Produktion tierischer Produkte verursacht fast ein Drittel der weltweiten Treibhausgasemissionen. Die Umstellung von Lebensmittelproduktion und Ernährung sind deswegen entscheidende Hebel“, sagt Christina Ledermann, Vorsitzende des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte.

(…)

———-

Online-Version der Pressemitteilung:

01. Oktober 2021: Welttierschutztag: Wir brauchen eine Koalition für Tier- und Klimaschutz

———-

Menschen für Tierrechte – Pressestelle (01.10.2021; 08:00 Uhr)
ledermann@tierrechte.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 01.10.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein