von Ulrich Rüdenauer, MDR KULTUR-Literaturkritiker

Mit seinem ersten Roman wurde Jonathan Safran Foer weltweit bekannt: “Alles ist erleuchtet” von 2002, drei Jahre später mit Elijah Wood in der Hauptrolle verfilmt. Weitere Romane folgten wie z.B. “Extrem laut und unglaublich nah”. Aber vor allem sein Sachbuch “Tiere essen” von 2009 löste auch hierzulande eine breite Debatte über Massentierhaltung und industrialisierte Fleischproduktion aus. In seinem neuen Lang-Essay wendet sich Foer dem Klimawandel zu. “Wir sind das Klima!” heißt das Buch, das zeitgleich in Deutschland und den USA erscheint. …

MDR – 11.09.2019
www.mdr.de/kultur/jonathan-saf…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 11.09.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein