Sehr geehrte Frau Kara,

heute am 30.11.2013 habe ich zur Kenntnis genommen, dass auf der Aalbeek-Aue rechts von der Umgehungsstraße (von Hemmelsdorf in Richtung Niendorf) Rinder im Morast stehen, keinen Unterstand und keinen Liegeplatz haben. Zudem handelt es sich nicht etwa um Schottische Hochlandrinder, sondern um Rot-Bunte, die um diese Jahreszeit in einen Stall gehören.

Vor vielen Jahren war dies schon ein Thema, mit dem Ihr Vorgänger Popp nicht umgehen konnte. Weder ihm noch seinen Mannen in der Verwaltung war offensichtlich bekannt, dass eine derartige Haltung von Rindern gegen das Tierschutzgesetz verstößt.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Beitrag unter:

Rinderhaltung auf der Aalbeek-Aue verstößt gegen das Tierschutzgesetz

———-

Dirk Schrader (30.11.2013; 11:30 Uhr)
HamburgVets@aol.com

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 01.12.2013
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein