RND/epd

Das Ferkel sei wie ein Dackel ein Tier, für das der im Grundgesetz verankerte Tierschutz gelte, sagt die frühere Agrarministerin Renate Künast. Daher fordert die Grünen-Politikerin gleiche Schutzkriterien für Schlachttiere wie für Haustiere.

Düsseldorf – Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat für Schlachttiere gleiche Schutzkriterien wie für Haustiere gefordert. “Es ist ein Unding, dass die betäubungslose Kastration von Ferkeln nicht wie vereinbart zum 1. Januar 2019 gestoppt, sondern die Frist dafür um zwei Jahre verlängert wurde”, sagte die frühere Agrarministerin der Düsseldorfer “Rheinischen Post”. Das Ferkel sei wie ein Dackel ein Tier, für das der 2002 im Grundgesetz verankerte Tierschutz gelte. …

Landeszeitung für die Lüneburger Heide – 12.08.2019

Renate Künast fordert besseren Schutz für Schlachttiere

Siehe auch:

Grüne fordern mehr Tierschutz: Künast will Schlachtvieh Haustieren gleichstellen
www.general-anzeiger-bonn.de/n…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.08.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein