PRESSESPIEGEL (11.07.2018)

0
43

ANIMAL SPIRIT – Newsletter vom 11.07.2018

INHALT:

– “Tierschutz-Unterricht” am Gnadenhof
– WWF gegen Wolf-Abschüsse
– Löwen fressen Wilderer
– Petition: Kein Primaten-Blut für Öl
– Tier-Menschbeziehungen und tierische Eltern

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
us13.campaign-archive.com/?e=3…

———-

ANIMAL SPIRIT (11.07.2018; 16:16 Uhr)
office@animal-spirit.at

**********

Schweine-Hochhäuser: In China entsteht eine neue Dimension der Massentierhaltung

von Nadja Ayoub

In China wird gerade eine Art „Stadt“ nur für die Schweine-Zucht gebaut. Die Schweine sollen dort in riesigen Hochhäusern gehalten werden, die bis zu 13 Stockwerke haben.

Seit einigen Jahren steigt in China der Fleischkonsum – um die wachsende Nachfrage zu stillen, sucht die Fleischindustrie schon länger nach Wegen, um mehr produzieren zu können. In der Region Guangxi im Süden von China startet demnächst ein Projekt, das genau dieses Ziel erreichen soll.

In einem etwas abgelegenen Gebiet umgeben von Gebirgen wird aktuell eine Hochleistungs-Schweinezuchtanlage mit Hochhäusern für die Tiere gebaut: Schon jetzt stehen erste siebenstöckige Hochhäuser, weitere sollen folgen. Das höchste Gebäude wird 13 Stockwerke hoch. …

Utopia News – 11.07.2018

Schweine-Hochhäuser: In China entsteht eine neue Dimension der Massentierhaltung

**********

Ernährung: Die Fleisch-Lust der Deutschen

Ralf Loweg/mp

Bilder von Lege-Batterien und Tier-Transporten führen zu einem Umdenken der Deutschen in der Ernährung. Natürlich werden die Menschen nicht alle gleich zu Vegetariern, doch viele schränken sich inzwischen beim Fleischkonsum zumindest etwas ein. …

UNTERNEHMEN-HEUTE.de – 11.07.2018; 13:25 Uhr
unternehmen-heute.de/news.php?…

Siehe auch:

Umfrage: 42 Prozent essen möglichst wenig Fleisch – der Gesundheit zuliebe
www.finanznachrichten.de/nachr…

**********

Giftköder in Wallenhorst: PETA bietet 500 Euro Belohnung

F. Ro. mit K. Wi./pm

Die Suche nach dem Tierquäler in Wallenhorst geht weiter. Wie unsere Redaktion vor einer Woche berichtete, wurden im Ortsteil Rulle mehrere Hunde vermutlich durch Rattengift vergiftet. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland hat jetzt den Fall aufgegriffen und 500 Euro für die Ergreifung des Täters ausgelobt. …

Wallenhorster.de – 11.07.2018

Giftköder in Wallenhorst: PETA bietet 500 Euro Belohnung

**********

Edeka wirbt mit Billig-Fleisch und setzt sich für die Initiative Tierwohl ein – Video

Bizarre Werbeaktion von Edeka

FOCUS Online/Wochit

Edeka lockte seine Kunden am 2. Juli mit einem bizarren Angebot in die Filialen. 100 Gramm Hähnchenschenkel für nur 0,15 Cent. Gleichzeitig setzt sich Edeka für die Initiative Tierwohl ein. Ist das nicht skurril?

Am 2. Juli lockte Edeka seine Kunden mit einem ganz speziellen Sonderangebot in die Filialen: Hähnchenschenkel zum Preis von 15 Cent pro hundert Gramm. Bei einem Kilo Hähnchenschenkel legt der Kunde dann nur 1,50 Euro auf den Tisch. Edeka kassierte dafür einen großen Shitstorm. Viele Kunden sind schockiert.

Fleisch von Lebewesen für einen so günstigen Preis anzupreisen und zu verkaufen, wäre nicht zu akzeptieren. Zumal sich Edeka mit einer Initiative für das Tierwohl trotz Massentierhaltung einsetzt.

Jetzt rechtfertigt sich die Supermarkt-Kette …

FOCUS Online – 11.07.2018; 11:04 Uhr
www.focus.de/gesundheit/servic…

Siehe auch:

Edeka-Angebot sorgt für Aufregung – geht der Konzern zu weit? (Video)
Was ist mit dem Tierwohl?

www.merkur.de/wirtschaft/edeka…

Edeka präsentiert neues Billig-Angebot – Kunden reagieren sauer
“Es ist der Gipfel der Geschmacklosigkeit”

www.huffingtonpost.de/entry/ed…

**********

Fuchs im Wohngebiet: „Abschuss wäre viel zu gefährlich“

Von Kerstin Beier

Aschersleben – Eine Gans gestohlen hat er nicht. Trotzdem: Ein Fuchs gehört nicht ins Wohngebiet, finden die Bewohner des Königsauer und des Kosmonautenviertels in Aschersleben.

Seit einigen Wochen treibt sich Reinecke zwischen den Blöcken herum – vorrangig in den Abendstunden wird er dort gesichtet. Mittlerweile ist er so zutraulich, dass er sich von Menschen nicht groß gestört fühlt. „Er saß bei uns vorm Eingang und fraß in aller Ruhe Kirschen“, sagte ein Anrufer, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. …

Mitteldeutsche Zeitung – 11.07.2018; 09:55 Uhr
www.mz-web.de/aschersleben/fuc…

**********

Stadt Dessau-Roßlau: Jäger erhalten Prämie für geschossene Schwarzkittel

Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Dessau-Roßlau

In der Dienstberatung des Oberbürgermeisters wurde heute die Einführung einer Aufwandsentschädigung für Jäger beschlossen, die letztendlich auch zu einer Steigerung der Abschusszahlen beim Schwarzwild im laufenden Jagdjahr 2018/19 führen soll. …

FOCUS Online – 11.07.2018; 08:07 Uhr
www.focus.de/regional/sachsen-…

**********

Jäger und Weidetierhalter fordern Wolfsquote

Autor: Knut-Michael Kunoth

Jäger und Weidetierhalter aus Sachsen haben eine feste Wolfsquote und eine unbürokratische Regelung zum Abschuss von Problemwölfen gefordert – außerdem eine höhere Entschädigung bei Wolfsrissen. Rund 50 Betroffene redeten gestern Abend in Kosel bei Niesky Klartext mit Ministerpräsident Michael Kretschmer. Viele fühlen sich im Stich gelassen.

Ministerpräsident Kretschmer versprach, sich beim Bund für eine Gesetzesänderung einzusetzen und auf Landesebene für eine schnelle unbürokratische Entschädigungsregelung. “Wenn ein Wolf gefährlich wird für Menschen und Weidetiere, muss man ihn entnehmen können. Ich bin Ihr Verbündeter”, so Kretschmer. …

Radio Lausitz – 11.07.2018; 06:46 Uhr
www.radiolausitz.de/beitrag/ja…

**********

Leichlingen: Katzen dürfen nur kastriert vor die Tür

Von Hans-Günter Borowski

Antrag der Tierhilfe für Kastration und Mikrochip wird nun zur Verordnung

Leichlingen – Die Schonfrist für Katzen in freier Wildbahn und Nachbars Garten ist endgültig vorbei: Die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende und herrenlose Katzen wird nun auch in Leichlingen eingeführt. Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte der Maßnahme in seiner Sitzung am Montag zu. Sie soll der immer problematischer werdenden unkontrollierten Vermehrung von Katzen entgegenwirken. …

Kölner Stadt-Anzeiger – 11.07.2018; 03:01 Uhr
www.ksta.de/region/leverkusen/…

**********

„Der Wald hat keinen Anwalt“ – Wenn Windkrafträder Tiere töten

Valentin Raskatov

Windkraftanlagen im Wald zerschmettern geschützte Greifvögel und bringen Lungen von seltenen Fledermäusen zum Platzen. Nach Empfehlungen aus der Fachwelt richten sich die Erbauer aber trotzdem nicht, sondern treiben die Anlagen weiter in den Wald hinein. Denn im Wald fühlt sich niemand direkt betroffen. Und es zahlt sich außerdem gut aus. …

Sputnik Deutschland – 10.07.2018; 20:48 Uhr
de.sputniknews.com/panorama/20…

**********

PETA erstattet Anzeige wegen Rattenkunst

Von Martin Röse
Redaktionsleiter RP Viersen

Viersen/Düsseldorf – Aktuell ist in der Städtischen Galerie Viersen eine Ausstellung mit geteerten Ratten zu sehen. Die Tierrechtsorganisation PETA hat deshalb Strafanzeige gegen den Düsseldorfer Kunstprofessor Gereon Krebber erstattet.

Die Tierrechtsorganisation PETA fordert die Stadt Viersen auf, die Ausstellung des Düsseldorfer Kunstprofessors Gereon Krebber sofort zu schließen. Zugleich erstattete PETA bei der Staatsanwaltschaft Köln Strafanzeige gegen den 45-Jährigen. Grund: In seiner noch bis 22. Juli laufenden Ausstellung ist das Kunstwerk „Ratpack III“ zu sehen – acht tote, in Teer getränkte Ratten, die zu einem Mobile arrangiert sind. …

RP Online – 10.07.2018; 19:25 Uhr
rp-online.de/nrw/staedte/viers…

**********

Diese touristischen Aktivitäten sind ein No-go

Jean-Claude Raemy

Moderner Tourismus kann sich nicht mehr um Ethik, Moral und Umwelt foutieren. Und das ist gut so. Wir zeigen, welche früher üblichen touristischen Attraktionen nach heutigen Standards nicht mehr vertretbar sein sollten.

Ist Ethik im Tourismus Pflicht oder Nebensache? Grundsätzlich wollen Reisende neue Erlebnisse haben, die «Bucketlist» abarbeiten und heute natürlich auch über ihre Erfahrungen in sozialen Medien prahlen. Gerade Letzteres kann aber häufig nach hinten losgehen: Wer ethisch fragwürdigen Aktivitäten auf seinen Reisen nachgeht, erntet schnell mal den befürchteten – und oftmals auch verdienten – Shitstorm. Das ist eigentlich positiv, denn diverse, früher völlig normale touristische Aktivitäten sind in den letzten Jahren ins Zwielicht geraten und wurden entsprechend auch von vielen Reiseveranstaltern aus dem Programm genommen. Wir versuchen aufzuzeigen, welche touristischen Attraktionen fragwürdig sind und am besten komplett verschwinden sollten. …

travelnews.ch – 10.07.2018; 11:30 Uhr
www.travelnews.ch/tourismuswel…

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

Siehe auch:

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/
www.akt-mitweltethik.de/aktivi…

Petition: Europaweite Videoüberwachung an Schlachthöfen und Dokumentation:
www.petitionen24.com/europawei…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 11.07.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere