Mehr Vegi statt Fleisch auf den Teller: Bühler spannt zur Ausbeutung pflanzlicher Proteine mit einem deutschen Forschungsinstitut zusammen

Thomas Griesser Kym

Pflanzenprotein als Fleischersatz: Damit beschäftigt sich Bühler seit geraumer Zeit. Nun arbeitet der Uzwiler Technologiekonzern an der nächsten Generation von extrudiertem Fleischersatz und spannt dafür mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik zusammen.

Bühler pflegt weit vorauszudenken. Geht es um die Ernährung der Weltbevölkerung, dann bis ins Jahr 2050. Dannzumal gelte es 10 Milliarden Menschen zu ernähren, sagt einmal mehr Bühlers Technologiechef Ian Roberts. Das bedeute einen zusätzlichen Proteinbedarf von 250 Millionen Tonnen pro Jahr.

Das erhöht den Druck, Alternativen zu tierischen Proteinen zu finden. Dies aus mehreren Gründen wie Umwelt- und Klimabelastung oder Tierwohl. …

———-

St.Galler Tagblatt – 11.01.2021; 15.00 Uhr
www.tagblatt.ch/wirtschaft/ern…

**********

Einladung | Ab 15.01.2021 | Online-Reihe “Zukunft der Landwirtschaft”

15.01.2021, 16 Uhr, online

Gutes Essen ist grün!

Wir brauchen eine Agrar- und Ernährungswende – hin zu einer grünen Landwirtschaft und Ernährung, die Klima und Umwelt schützen. Mit der fünfteiligen Online-Reihe „Zukunft der Landwirtschaft“ zur Internationalen Grünen Woche 2021 wollen wir aufzeigen, wie die grüne Bundestagsfraktion den Wandel zu einer zukunftsfähigen, ökologischen und tiergerechten Landwirtschaft und Ernährung für Natur, Landwirt*innen und Verbraucher*innen gestalten möchte.

Bei unserer Auftaktveranstaltung „Gutes Essen ist grün!“ diskutieren wir mit namhaften Akteuren über den Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft. Diskutieren Sie mit, welche politischen Weichenstellungen jetzt gesetzt werden müssen. …

Zur Auftaktveranstaltung „Gutes Essen ist grün“!:
www.gruene-bundestag.de/termin…

(…)

———-

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion (11.01.2021; 15:00 Uhr)
veranstaltungen@gruene-bundest…

**********

Tierschutzvolksbegehren geht in die finale Phase

Martina Ebner, Tips Redaktion

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Das Tierschutzvolksbegehren geht nun in die finale Phase. Von 18. bis 25. Jänner ist die Eintragungswoche. Es ist mit mehr als 210.000 Unterstützungserklärungen eine der erfolgreichsten Initiativen in der Geschichte der Volksbegehren.

Die Kernforderungen des Tierschutzvolksbegehrens umfassen etwa eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln. Der Export von Kälbern soll gestoppt, Langstrecken-Tiertransporte eingeschränkt werden. Zudem sollen kleinbäuerliche Betriebe mehr Fördergeld erhalten und beim Einkauf für öffentliche Kantinen in Krankenhäusern, Schulen oder Altenheimen auf regionale Lebensmittel gesetzt werden. …

———-

Tips Total Regional – 11.01.2021; 12:45 Uhr
www.tips.at/nachrichten/voeckl…

**********

In-vitro-Fleisch: Wo die Wurst wächst

Von Christoph Drösser

Fleisch essen, ohne dass dafür ein Tier getötet wurde? Klingt verrückt, geht aber. Denn in Laboren wird es bereits gezüchtet. Unser Autor erklärt, wie das funktioniert. …

———-

ZEIT ONLINE – 11.01.2021; 12:10 Uhr
www.zeit.de/2021/02/in-vitro-f…

**********

Mastschwein, Affe, Elefant: Was wäre, wenn auch Tiere Grundrechte hätten? (Video)

Sabrina Weiss

Schon lange wird diskutiert, ob Tiere – wie wir Menschen – das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit haben sollen. Im Kanton Basel-Stadt könnte dies bald Realität werden. Die Juristin Dr. Charlotte Blattner von der Universität Bern erklärt, warum. …

———-

Neue Zürcher Zeitung – 11.01.2021; 11.43 Uhr
www.nzz.ch/video/grundrechte-t…

**********

Ihr Einsatz gegen das Leid der Schweine – jetzt kostenloses Demopaket bestellen!

Schweine sind soziale Lebewesen ( www.peta.de/themen/schweine/ ), die genau wie andere Tiere Schmerzen, Angst und viele weitere Gefühle empfinden. Für die „Produktion“ von Fleisch ( www.peta.de/themen/Fleisch-kos… ) erleiden die intelligenten Tiere während ihres kurzen Lebens und gewaltsamen Todes unvorstellbare Qualen. Das Leben von Schweinen wird von schreiender Ungerechtigkeit bestimmt, darunter die perfide Haltung in Kastenständen ( www.peta.de/neuigkeiten/kloeck… ), unhygienische Haltungsbedingungen und tagtäglicher Stress aufgrund der artwidrigen Unterbringung. Außerdem endet das Leben fast jedes Schweines im Schlachthaus – und kein Schwein stirbt friedlich, wenn ihm die Kehle mit einem Messer durchtrennt wird. Das Töten eines empfindungsfähigen Lebewesens ist immer mit unsagbarem Leid verbunden.

Es ist also an der Zeit, aktiv zu werden – GEGEN das Tierleid für Fleisch und FÜR tierfreie Alternativen. Mit dem Demopaket „Schweineleid“ erhalten Sie alles, was Sie für eine erfolgreiche Aktion in Ihrer Stadt benötigen.

DEMOPAKET KOSTENLOS ANFORDERN:
app-eu.wrike.com/frontend/requ…

———-

PETA Deutschland e.V. – 11.01.2021

Ihr Einsatz gegen das Leid der Schweine – jetzt kostenloses Demopaket bestellen!

**********

Zoonosen, Tiertransporte, Vollspaltenböden & Jagdgatter (Video)

VGT-Jahresrückblick zwischen Corona, Gatterjagd, Tiertransportskandal und Vollspaltenboden.

2020 war kein Jahr wie jedes andere. Die Corona-Pandemie hatte natürlich auch einen Einfluss auf die Arbeit des Vereins gegen Tierfabriken (VGT). Aktivismusformen wurden umgestellt, Anzeigen und Aufdeckungen vom Home Office bearbeitet. …

———-

oe24.at – 11.01.2021; 11:19 Uhr
www.oe24.at/tierschutz/zoonose…

**********

Hannes Jaenicke: “Die Klimakrise wird sich verschärfen”

Der Schauspieler im Interview

Hannes Jaenicke (60, “Verloren auf Borneo”) engagiert sich seit vielen Jahren leidenschaftlich für den Tier- und Umweltschutz. Als Dokumentarfilmer und Aktivist kämpft er öffentlichkeitswirksam gegen die Ausrottung bedrohter Tierarten und für ein Umdenken in Sachen Klimaschutz. Erst vor Kurzem hielt er eine Laudatio auf das innovative Wasserstoff-Unternehmen Apex Energy Rostock. Dass Jaenicke beruflich trotzdem auch mal ein Flugzeug besteigen muss, ist für ihn im Hinblick auf seine CO2-Bilanz ein “fauler Kompromiss”, wie er im Interview erzählt. …

———-

RTL Online – 11.01.2021; 09:12 Uhr
www.rtl.de/cms/hannes-jaenicke…

**********

Eilt – HILFE – Tiere in Hessen brauchen dringend Hilfe, sonst Tötungen ohne Tests – artgeschützte Großvögel – darunter Greifvögel, Pfauen, Fasane und 50 Eulen (Video)

—–Original-Nachricht—–
Betreff: Eilt – HILFE – Tiere in Hessen brauchen dringend Hilfe sonst Tötungen ohne Tests – artgeschützten Vögel – darunter Greifvögel, Pfauen, Fasane und allein 50 Eulen.
Datum: 09.01.2021 um 23:51 Uhr
Von: pia.kaestner@wissensmanufaktur…

Tiere sollen getötet werden, ohne getestet worden zu sein!!!! Behörden-Willkür

Gesendet: 08.01.2021 um 19:02 Uhr
Betreff: HILFE – Tiere in Hessen brauchen dringend Hilfe sonst Tötungen ohne Tests

FREIENSTEINAU Ehepaar Amend bangt um “Kinder”

Geflügelpestverdacht: Vögel stehen mit einem Bein im Grab – ohne Testungen!

08.01.21 – Es ist ein Albtraumszenario für Vogelbesitzer: der Ausbruch der Geflügelpest. Mit dieser Problematik werden momentan die Züchter und Tierbesitzer Susanne und Sven Amend konfrontiert. Das Ehepaar lebt in Freiensteinau (Vogelsbergkreis). Gemeinsam besitzen sie mehrere Volieren mit artgeschützten Vögeln – darunter Greifvögel, Pfauen, Fasane und 50 Eulen. Laut RP Gießen und Sozialministerium besteht der Verdacht auf Geflügelpest. Die Folge: Ausgewählte Vögel sollen gekeult werden – und das ohne Tests. “Es handelt sich um eine Vielzahl an Tieren, die vielleicht unschuldig sterben müssen. Wir greifen nach jedem Strohhalm”, erklärt die 44-Jährige gegenüber O|N.

(…)

www.google.de/amp/s/m.osthesse…

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (10.01.2021; 21:49 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 11.01.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein