PRESSESPIEGEL (10.08.2018)

0
34

Diese Erziehungsfehler solltest du bei deinem Hund besser nicht machen (Video)

Diana Langer

Mülheim – Obwohl du deinen Hund liebst, hört er manchmal einfach nicht auf dich. Aber überleg dir gut, ob du ihn dafür dann schimpfen willst – denn sein Verhalten könnte auch an dir liegen. Hundetrainerin Sarah Meurer ( www.ruhr-hunde.de/ ) verrät, welche typischen Erziehungsfehler, Hundehalter machen können. …

Derwesten.de – 10.08.2018; 15:05 Uhr
www.derwesten.de/staedte/muelh…

**********

Menschen für Tierrechte – Newsletter vom 10.08.2018

INHALT:

● Neu: SATIS: Leitfaden für Studierende
● 8. August: Tag der Katze – Zuhause geliebt, in Versuchen gequält
● Bayern bremst Ausstieg aus Ferkelkastration
● Verspätetes Hitzefrei für Berlins Pferde
● 2. August: Earth Overshoot Day
● Termine

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:

Newsletter Tierrechte Nr. 13/18 vom 10.08.2018

—–

Gesendet: Freitag, 10. August 2018 um 14:48 Uhr
Von: “Menschen für Tierrechte” newsletter@tierrechte.de
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Leitfaden für Studierende // Tag der Katze // Ferkelkastration

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (10.08.2018; 15:02 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Wann darf ein Jäger einen Hund erschießen?

(ida)

In Königsbrunn hat ein Jäger Hunde getötet, der Fall sorgt für massive Diskussionen. Ein Förster erklärt, was Jäger dürfen und ob es ein Problem mit Hunden gibt.

Die beiden Mischlingshunde Leni und Maja tollten oft auf der Wiese hinter ihrem Zuhause in Königsbrunn (Kreis Augsburg) herum, ihre Besitzerin ließ sie häufig bereits am Morgen ins Freie. Doch seit einem Monat spielen sie dort nicht mehr. Ein Jäger hat die beiden Hunde erschossen ( www.augsburger-allgemeine.de/s… ). Nun müssen Ermittler klären, ob die beiden einem Wildtier gefährlich wurden oder ob der Jäger sie zu Unrecht getötet hat. …

Augsburger Allgemeine – 10.08.2018; 14:51 Uhr
www.augsburger-allgemeine.de/s…

**********

Die Biester stehen unter Artenschutz – Wann darf ich ein Wespennest entfernen lassen?

(sar)

Erfurt – Wespen sind im Allgemeinen friedliche und nützliche Insekten, können dem Menschen aber auch zur Last fallen. Beispielsweise wenn sie direkt am Haus ein Nest gebaut haben und zu Hunderten unterwegs sind.

Schädlingsbekämpfer haben in diesen Tagen wegen der anhaltenden Hitze und der enorm hohen Wespenzahl Hochkonjunktur. Viele müssen angesichts prall gefüllter Auftragsbücher sogar reihenweise Anfragen ablehnen. „Ich bekomme täglich bis zu 200 Aufträge, aber kann nur bis zu 15 von ihnen ausführen“, sagt der Dortmunder Experte Tim Krause. Doch sollten überhaupt alle Wespennester entfernt werden und was muss man dabei beachten? …

EXPRESS – 10.08.2018; 13:57 Uhr
www.express.de/news/politik-un…

**********

Volksabstimmung im Kanton Zürich: “Wildhüter statt Jäger”

IG Wild beim Wild – Newsletter vom 10.08.2018

INHALT u.a.:

– Wildtiere mögen keine Hobby-Jäger
– Schlagfallen sind Tierquälerei
– Hobby-Jäger gefährden Menschen und Tiere
– Vorsicht auf Reisen: Tuberkulosegefahr durch Elefantenreiten
– Wie schädlich ist Wildbret?
– Arosa will sich von Feuerwerk entledigen

Die Berichte sind lesbar, wenn dieser Link angeklickt wird:
wildbeimwild.com/?mailpoet_rou…

—–

Gesendet: Freitag, 10. August 2018 um 07:43 Uhr
Von: “Wild beim Wild” info@wildbeimwild.com
Betreff: Nachrichten der IG Wild beim Wild

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (10.08.2018; 13:05 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Schluss mit Vietnams grausamen Zirkussen | Annemaries Verwandlung| Die Wahrheit über Yulin

Unsere Nachforschungen haben die schrecklichen Qualen, die Ausbeutung und Gewalt offengelegt, mit der sanftmütige Mondbären, gefährdete Elefanten und sogar Orang-Utans in den schändlichen Zoos Vietnams konfrontiert sind.

Animals Asia Foundation – Newsletter vom 10.08.2018

Hallo Freund,

Die Show darf NICHT weitergehen!

Unsere Nachforschungen haben die schrecklichen Qualen, die Ausbeutung und Gewalt offengelegt, mit der sanftmütige Mondbären, gefährdete Elefanten und sogar Orang-Utans in den schändlichen Zoos Vietnams konfrontiert sind.

Es ist an der Zeit, dass Vietnam ALLE Wildtiervorführungen stoppt. Wir sind bereit bei der Rettung jedes einzelnen dieser Zirkustiere zu assistieren.

Unterschreiben Sie jetzt die Petition!
help.animalsasia.org/page/2542…

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
my.animalsasia.org/email-archi…

—–

Gesendet: Freitag, 10. August 2018 um 10:07 Uhr
Von: “Animals Asia Foundation” info@animalsasia.org
An: “Shawn Patterson” pattersonmatpatt@gmx.net
Betreff: Schluss mit Vietnams grausamen Zirkussen | Annemaries Verwandlung| Die Wahrheit über Yulin

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (10.08.2018; 12:38 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Offener Kommentar zu: Veganer „Terrorismus“? AfD überrascht mit kurioser Anfrage an die Regierung

www.merkur.de/politik/veganer-…

An: christian.blex@landtag.nrw.de
Kopie (CC): Zacharias.schalley@Landtag.NRW…, info@alternative-rlp.de, jan.bollinger@alternative-rlp…., afd@beatrixvonstorch.de, beatrixvonstorch@zivilekoaliti…, geschaeftsstelle@afdsachsen.de, geschaeftsstelle@afd-bw.de, geschaeftsstelle@afdbayern.de, geschaeftsstelle@afd-berlin.eu, kontakt@afd-brandenburg.de, info@afd-hamburg.de, info@afd-hessen.de, niedersachsen@afd-nds.de, geschaeftsstelle@afd.nrw, geschaeftsstelle@afd-thueringe…, info@afdsaarland.de, geschaeftsstelle@afd-schleswig…, info@afd-mv.de, CDU/CSU fraktion@cducsu.de, Dagenbach dagenbach@t-online.de, FDP info@fdp.de, Linksfraktion fraktion@linksfraktion.de, Merkel angela.merkel@bundestag.de, poststelle@bpra.bund.de, SPD Parteivorstand parteivorstand@spd.de

Offener Kommentar zu Ihren kindischen, grotesken Absonderungen, Herr Blex:

Wenn Sie keine größeren Probleme für Deutsch-Michl-Land sehen, als “Veganer-Terrorismus”, muss es diesem Land noch sehr, sehr gut gehen.
Dann brauchen wir auch keine AfD.

Mit großer Leidenschaft wird der Dummheit gefrönt – offenbar nicht nur in den bekannten Altparteien.

Die AfD bemüht sich hier nun tüchtig aufzuholen, was die CDU/CSU/SPD/GRÜNE/LINKE/FDP-Fraktion in Jahrzehnten an Vorsprung voraus hat. Dies beweist diese wichtigtuerische Kleine Anfrage des NRW AfD-Abgeordneten Dr. Christian Blex.

Steigt ein kleiner Politiker ins Parlament auf, setzt er anscheinend Dummheit an, wie ein armes Schwein den Speck…

Ulrich Dittmann (NOCH AfD-Wähler)
Arbeitskreis für Umweltschutz und Tierschutz –
BAG gegen betäubungsloses Schächten
Postfach 11 55
D-67801 Rockenhausen
Tel.: 0151 / 65 444 016
E-Post: ulrich.dittmann-arbeitskreis-t…

———-

AK Dittmann (10.08.2018; 12:01 Uhr)
ulrich.dittmann-arbeitskreis-t…

**********

Westerwaldkreis erteilt keine Genehmigung zum Schächten

Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist alle muslimischen Mitbürger anlässlich des bevorstehenden islamischen Opferfestes darauf hin, dass ein Schächten der Schlachttiere ohne vorherige Betäubung nach dem Tierschutzgesetz grundsätzlich verboten ist. „Beim Halsschnitt erleiden die unbetäubten Tiere Schmerzen, Atemnot und Todesangst. Bis zur Bewusstlosigkeit kann es bis zu einer Minute, beim Eintreten von Komplikationen auch wesentlich länger dauern“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung. Sie empfiehlt den Moslems in der Region, ihr Opfertier in einem gewerblichen Betrieb unter Elektrobetäubung schlachten zu lassen. …

WW-Kurier – Internetzeitung für den Westerwaldkreis – 10.08.2018; 11:56 Uhr
www.ww-kurier.de/artikel/70313…

**********

Dem Klimaschutz auf der Spur: Bioland forscht in EU-Projekt an innovativen Anbaumaßnahmen

Bioland e.V. – Pressemitteilung vom 10.08.2018

Praxis und Forschung für weniger CO2-Emissionen und eine gesicherte Landwirtschaft

Mainz, 10. August 2018. Deutschlands führender Verband für ökologischen Landbau schließt das EU-Projekt „Ökolandbau – für Innovationen im Klimaschutz“ (SOLMACC) erfolgreich ab. Das internationale Forscherteam um IFOAM EU, Bioland, AIAB (italienischer Bio-Verband), Ekologiska Lantbrukarna und FiBL untersuchte in den vergangenen vier Jahren, wie die Landwirtschaft einen Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten kann und widerstandsfähiger gegenüber der Klimaveränderungen wird. Diese verantwortet rund zehn Prozent des gesamten Treibhausgasausstoßes in der EU. Dabei entscheidet die Bewirtschaftungsmethode darüber, wie klimafreundlich ein Betrieb ist.

„Die extreme Dürre auf der einen und die extremen Regenfälle im Frühjahr auf der anderen Seite zeigen es ganz deutlich: Wetterextreme nehmen zu – der Klimawandel ist real“, so Jan Plagge, Präsident Bioland e.V. „Ernteausfälle, unwiederbringliche Schäden an natürlichen Ressourcen und damit einhergehend eine Destabilisierung der Höfe sind die folgenschweren Auswirkungen des Klimawandels. Es ist höchste Zeit zu handeln! Hier setzt unsere Praxisforschung an: Wie können Biobetriebe dazu beitragen, mit ihrem Anbausystem dem Klimawandel entgegenzuwirken und selbst stabiler gegenüber Wetterextremen zu werden?“

(…)

Lesen Sie bitte die vollständige Pressemitteilung online unter:

Dem Klimaschutz auf der Spur: Bioland forscht in EU-Projekt an innovativen Anbaumaßnahmen

———-

Presseabteilung Bioland e.V. (10.08.2018; 11:54 Uhr)
gerald.wehde@bioland.de

**********

RASSELISTEN DEUTSCHLAND

Wie der Wahnsinn begann

Anfang des Jahrhunderts führte Deutschland eine Rasseliste ( dogaktuell.de/sinn-der-rasseli… ) ein, die im Einfuhrbeschränkungsgesetz aufgeführt ist und die Einfuhr von Hunden der Rassen American Pitbull-Terrier ( dogaktuell.de/american-staffor… ), American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier nach Deutschland untersagt. Welche Hunderassen sonst noch als gefährlich anzusehen sind und welche Auflagen an ihre Haltung gestellt werden sollen, obliegt den einzelnen Bundesländern, die fleißig begannen, Rasselisten zu verfassen und Auflagen zu kreieren. Die Bayern waren dabei besonders schnell und hatten zu diesem Zeitpunkt längst eine Rasseliste. Dabei waren die Bayern und später die Brandenburger besonders eifrig, mit den umfangreichsten Rasselisten. Das Resultat ist, dass beispielsweise der Dobermann nur dann gefährlich ist, wenn er in Brandenburg lebt, während ein Kangal wohl in Hessen und Hamburg nicht klarzukommen scheint. Da dies alles noch nicht verwirrend genug ist, hat jede Gemeinde ihre eigene Hundesatzung zur Auslegung ( books.dogaktuell.de/books/emjy… ) des Landesrechts.

Regierung unterstellt deutschen Professoren Inkompetenz

Selbst Länder wie Sachsen-Anhalt, die sich bei der Rasseliste sehr zurückgehalten haben, führen die vier Rassen des Einfuhrbeschränkungsgesetzes in ihrer Rasseliste auf.

Ungeachtet der Tatsache, dass der Bullterrier von dem Leiter des Instituts für Tierschutz und Verhalten an der tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) Prof. Hansjoachim Hackbarth als einer der freundlichsten Hunde bezeichnet wird. Zu dieser Erkenntnis kam er nach einer ausführlichen Studie ( books.dogaktuell.de/books/kxce… ), bei der mehr als 1.000 Wesenstests untersucht wurden. Die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien des eigenen Landes zu ignorieren und deren Resultaten zuwiderhandeln, kann nur bedeuten, dass die Regierungsmitglieder ihren eigenen Professoren Inkompetenz unterstellen. Trotz dieser Unterstellung unterrichten diese Professoren weiter. Eine recht seltsame Bildungspolitik, deren Beurteilung jedoch nicht Aufgabe eines Hundemagazins ist. …

Dog Aktuell – Das Hundemagazin

Rasselisten in Deutschland

—–

Gesendet: Donnerstag, 09. August 2018 um 18:41 Uhr
Von: “Lisa Boldizsar” lisaboldizsar.animalprotection…
Betreff: RASSELISTEN DEUTSCHLAND

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (09.08.2018; 19:40 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

**********

Ärzte gegen Tierversuche e.V. – Newsletter vom 09.08.2018

INHALT:

– Online-Petition mitmachen: Stoppt Tierversuche an Rotkehlchen in Oldenburg!
– Wissenschaftliche Argumente gegen Tierversuche
– Termine

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
t98109649.emailsys1a.net/maili…

———-

Ärzte gegen Tierversuche e.V. (09.08.2018; 17:45 Uhr)
keineantwort@aerzte-gegen-tier…

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

Siehe auch:

AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/
www.akt-mitweltethik.de/aktivi…

Petition: Europaweite Videoüberwachung an Schlachthöfen und Dokumentation:
www.petitionen24.com/europawei…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 10.08.2018
twitter.com/fellbeisser

HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere