(bere, APA)

… Unterbrochen wurde die FPÖ-Pressekonferenz von einem Tierschützer, der sich neben das Podium stellte und den Journalisten ein Foto von Schweinen auf einem Vollspaltenboden zeigte. Er warf der FPÖ vor, “keine Tierschutzpartei zu sein” und “Verrat an den Tieren zu begehen”. Tierschützer fordern seit längerem ein Verbot von Vollspaltenböden und die verpflichtende Stroheinstreu in der Schweinehaltung.

Der Verein gegen Tierfabriken (VgT) bekannte sich zu der Aktion und erklärte am Freitag in einer Aussendung, die FPÖ weigere sich “eisern, diesem so wichtigen Schritt für Tierschutz zuzustimmen”. Der Tierschützer habe bei der Pressekonferenz auf diesen Umstand aufmerksam machen wollen. VgT-Obmann Martin Balluch tritt übrigens für die Liste Jetzt bei der Nationalratswahl an. …

derStandard.de – 23.08.2019; 13:25 Uhr
www.derstandard.de/story/20001…

Siehe auch:

Tierschützer fordert Antwort zu Schweine-Vollspalten von Kickl und Hofer bei FPÖ-PK
www.ots.at/presseaussendung/OT…

Tierschützer-Eklat bei FPÖ-Plakat-Präsentation
www.oe24.at/oesterreich/politi…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 23.08.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein