Nach PETA-Kritik: WOCHENBLATT zu Besuch beim Affen-Opa

0
34

Beitrag eingestellt von Björn Carstens

WOCHENBLATT bei Robby, dem Zirkus-Schimpansen / Klaus Köhler kämpft um “seinen Sohn”

bc. Stade – Robby ist 47 Jahre alt, seit 43 Jahren heißt sein Vater Klaus Köhler (69). Robby ist ein Schimpanse, besser gesagt ein Schimpansen-Opa. Er lebt im Zirkus Belly, der noch bis Sonntag in Stade gastiert. Der Affe und sein menschlicher Ziehvater sind unzertrennlich. Sie spielen, machen Schabernack, ja sie lesen sogar manchmal ein Buch zusammen. Und Robby laust seinen Ziehvater. Das machen Affen so.
Aber Fakt ist auch: Robby lebt in Gefangenschaft und nicht unter Artgenossen. Deshalb fordert die Tierrechtsorganisation PETA seit mittlerweile fast einem Jahrzehnt ein besseres Leben für das Tier, will es in eine Auffangstation umsiedeln, organisiert Mahnwachen und übt Druck auf Behörden aus.

Klaus Köhler kämpft indes unermüdlich darum, “seinen Sohn” bei sich behalten zu dürfen: “In einer Auffangstation würde er vor Kummer und Sorgen eingehen.” Das WOCHENBLATT hat sich im Zirkus umgeschaut und Robby besucht. …

Kreiszeitung Wochenblatt – 11.05.2018
www.kreiszeitung-wochenblatt.d…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 11.05.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere