LPT-Studien jahrelang gefälscht?

0
29

Landkreis-Grüne fordern Schließung des Tierlabors

Autor: Anke Settekorn

as. Mienenbüttel – War das Leid der im Tierlabor LPT schwerst misshandelten Tiere (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) auch noch umsonst? Wie das ARD-Magazin “Fakt” jetzt berichtete, sollen Mitarbeiter der Versuchsanstalt angehalten worden sein, Medikamentenstudien zu fälschen. In Hamburg-Neugraben sollen u.a. Ergebnisse einer Studie zur Wirkung von Arzneien an Ratten “verbessert” worden sein, damit sie den Erwartungen der Kunden entsprechen. Wie berichtet, gab es auch am Standort in Mienenbüttel Vertuschungsaktionen. Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz hat jetzt wegen des Verdachts auf Betrug Strafanzeige gegen das Labor erstattet, die Staatsanwaltschaft ermittelt. …

Kreiszeitung Wochenblatt – 08.11.2019; 17:30 Uhr
www.kreiszeitung-wochenblatt.d…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 09.11.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here