Während einer Ausgangssperre verbringen auch Hunde den größten Teil ihres Tages in der Wohnung. Wer keinen Garten hat, muss sich etwas einfallen lassen, um die Vierbeiner bei Laune zu halten. Doch was?

Darf ich mit meinem Hund Gassi gehen?

Eines vorweg: Hundehalter dürfen aufatmen! Natürlich können und müssen die Vierbeiner mal an die frische Luft, um alle Geschäfte zu erledigen.

Hausbesitzer mit eigenem Garten dürfen ihre Lieblinge gern ins Freie lassen. Hunde sind gesellige Rudeltiere und freuen sich über die plötzliche Gesellschaft ihrer Besitzer.

Wird während der Coronavirus-Krise eine Ausgangssperre verhängt, heißt es für Hund und Herrchen jedoch KURZE Wege zu nehmen und in der Nähe des Wohnorts zu bleiben. Wer selbst unter Quarantäne steht, darf die Wohnung nicht verlassen und muss jemanden organisieren, der die Hunderunden übernimmt. …

TAG24 – 24.03.2020; 08:41 Uhr
www.tag24.de/thema/tiere/hunde…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 24.03.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein