Einen grausamen Tod hat ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erlitten: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden Verdacht.

• Ein Hirschkalb wurde tot nahe dem Skilift Oberau aufgefunden.
• Offenbar wurde es gejagt und ihm Verletzungen zugefügt.
• Daraus ergibt sich ein schlimmer Verdacht.

Oberau – Ob ein oder mehrere Hunde das junge Tier zur Strecke gebracht haben, das könne man nicht mit Bestimmtheit sagen, erklärt die Vorsitzende des Tierschutzvereins in Garmisch-Partenkirchen, Tessy Lödermann. …

Merkur.de – 12.11.2019; 17:16 Uhr
www.merkur.de/lokales/garmisch…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.11.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein