Heilbronn: Reißzwecken und gefährliche Köder ausgelegt – PETA bietet jeweils 500 Euro Belohnung für Hinweise

0
9

Kontakt:
Lisa Kienzle, +49 711 860591-536, LisaKi@peta.de

Heilbronn / Stuttgart, 10. Juli 2019 – Tierquäler gesucht: Einer Polizeimeldung ( www.presseportal.de/blaulicht/… ) zufolge verstreute ein Unbekannter auf dem Fußweg am Deinenbach zwischen der Parkstraße und der TSG-Sportanlage in Heilbronn-Sontheim eine größere Anzahl von Reißnägeln. Die Strecke ist als Hundeausführbereich bekannt. Die Polizei geht daher von einem gezielten Anschlag auf die dort spazieren geführten Vierbeiner aus. Der Polizeiposten Heilbronn-Sontheim nimmt unter der Telefonnummer 07131-253093 Zeugenhinweise entgegen. Bereits am vergangenen Wochenende ( www.presseportal.de/blaulicht/… ) fand eine Anwohnerin auf einer Grünfläche in der Güglinger Straße in Heilbronn-Böckingen mehrere mit Nadeln gespickte Wurststücke. In diesem Fall nimmt das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen unter der Telefonnummer 07131-204060 Zeugenhinweise entgegen.

PETA setzt Belohnung aus
Um die Suche nach den Tierquälern zu unterstützen, setzt PETA nun eine Belohnung in Höhe von jeweils 500 Euro für Hinweise, die zu ihrer Verurteilung führen, aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden und können sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail ( mailto:whistleblower@peta.de ) bei der Tierschutzorganisation melden – auch anonym. …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 10.07.2019
www.peta.de/heilbronn-reisszwe…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 10.07.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here