Peter Dreier
veröffentlicht am 14.11.2019 um 12:14 Uhr

Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hatte sich einen verbesserten Tierschutz auf die Fahnen geschrieben.

“Viel zu wenig hat sich bewegt in den letzten Jahren. Zu viele Probleme wurden zu lange ausgesessen. Fehlende oder falsche Strategie, zu große Konzernnähe und Unentschlossenheit in der “GroKo” in Berlin. Die Bundesregierung kuscht vor einer großen Lobby. Besonders augenfällig ist das in dem Bereich Tierschutz. Nicht nur in Sachen Tierschutz (auch in der Boden- und Agrarförderung) versagt die Bundesregierung kläglich. …

www.mt.de/lokales/leserbriefe/…

—–

Gesendet: Freitag, 15. November 2019 um 16:46 Uhr
Von: “Bernd Wolfgang Meyer” bernd-wolfgang.meyer@t-online….
Betreff: Die Sackgassen der Julia Klöckner | Leserbriefe – Mindener Tageblatt

Wenn sie tatsächlich für einen verbesserten Tierschutz angetreten ist, sollte sie sich eingestehen, dass es ihr an Durchsetzungsvermögen fehlt und sie die falsche Position innehat und blockiert. Sie sollte sich einen Arbeitsplatz suchen, für den ihre intellektuelle Qualifikation ausreicht.

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (15.11.2019; 18:06 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 16.11.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein