Friedrich Mülln im Gespräch mit Dieter Kassel
Beitrag hören

In deutschen Schlachthöfen häufen sich die Coronafälle, weshalb die Zustände in der Fleischindustrie nun erneut diskutiert werden. Höchste Zeit, sagt Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz – dort liege seit langem so gut wie alles im Argen.

Die Bundesregierung will verschärfte Regeln beschließen, um die Zustände in der deutschen Fleischindustrie zu verbessern. Nach einer Häufung von Corona-Infektionen in Schlachtbetrieben stehen die Arbeitsbedingungen und die Unterbringung von Arbeitern in Sammelunterkünften in der Kritik.

Dass sich die Coronafälle in der Fleischindustrie jetzt häufen, ist für Friedrich Mülln, Vorstandsmitglied des Vereins SOKO Tierschutz ( www.soko-tierschutz.org/ ), keine Überraschung. …

Deutschlandfunk Kultur – 20.05.2020
www.deutschlandfunkkultur.de/d…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 20.05.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein