NABU – Newsletter vom 16.08.2019

Liebe Martina Patterson,

Fledermäuse sind nicht nur schaurig-schön, sondern auch bedroht. Knapp die Hälfte der in Deutschland heimischen Arten der Flugkünstler sind gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht. Um die ‘Schönen der Nacht’ als faszinierend und schützenswert erlebbar zu machen, veranstaltet der NABU zusammen mit seinen europäischen Partnern zum 23. Mal die internationale Batnight ( www.nabu.de/tiere-und-pflanzen… ).

Am 24. und 25. August können Groß und Klein bei über 200 Veranstaltungen in ganz Deutschland mehr über Fledermäuse erfahren und selber beobachten. Vom Salzhaff an der Ostsee bis zu den Berchtesgadener Alpen bietet die Batnight spannende Gelegenheiten, den fliegenden Säugetieren auf die Spur zu kommen.

Jetzt Batnight-Veranstaltung finden:
www.nabu.de/tiere-und-pflanzen…

Leider setzt der Mangel an Lebensraum den Fledermäusen in Deutschland zu, insbesondere der Verlust von Wohnquartieren in alten Gebäuden und höhlenreichen alten Bäumen. Aber auch die intensive Landwirtschaft hat ihren Anteil mit dem rasanten Insektenschwund; alle 25 heimischen Fledermaus-Arten sind nämlich Insektenfresser. Noch ein Grund für eine Reform der EU-Agrarpolitik ( mitmachen.nabu.de/meine114euro… ), die den Naturschutz endlich in den Mittelpunkt stellt.

Danke für Ihren Einsatz für unsere Fledermäuse und viel Spaß bei der diesjährigen Batnight.

Tim Ehlich
NABU-Online-Campaigner

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
news.nabu.de/ov?mailing=3H9DA1…

—–

Gesendet: Freitag, 16. August 2019 um 16:21 Uhr
Von: “NABU-Team” newsletter@nabu.de
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Batnight 2019: Fledermäuse vor der Haustür kennenlernen

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (16.08.2019; 18:52 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 17.08.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein