Einladung Digitale Veranstaltung am 08.07.2020 um 17 Uhr, online

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen – Pressemitteilung vom 01.07.2020

Schlachthöfe sind inzwischen Corona-Brennpunkte. Ende Juni waren mehr als 1.500 Beschäftigten bei Tönnies im Kreis Gütersloh mit dem Virus infiziert. Mit Tönnies ist damit der umsatzstärkste und auch nach Zahl der Schlachtungen mit Abstand größte Fleischproduzent in Deutschland zum Corona-Hot-Spot geworden. Die Corona-Krise wirkt hier wie ein Brennglas und macht die katastrophalen Unterkünfte der meist osteuropäischen Arbeitsmigrant*innen und die schlechten Arbeitsbedingungen in vielen Schlachthöfen sichtbar.

Die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen in den Schlachthöfen kritisieren wir schon lange. Akkordarbeit auf engsten Raum. Gearbeitet wird zu Billiglöhnen. Das Produktionstempo ist hoch. Die meisten Beschäftigten werden von einem Geflecht aus Subunternehmen mit Werkverträgen in die Schlachthöfe geschickt. „Pfarrer Peter Kossen kritisiert seit Jahren die Situation der Beschäftigten. Er spricht von „moderner Sklaverei“, wenn es um die Arbeit in deutschen Schlachthöfen geht. Notwendig sind klare gesetzliche Regelungen. Denn diese Form der Ausbeutung darf es nicht geben.

Per Beteiligungs-Tool können Sie sich mit Fragen in den Live-Stream einbringen. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung.

Anmeldung und Programm:
www.gruene-bundestag.de/termin…

Mit dabei:

Beate Müller-Gemmeke MdB, Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte und aktive Arbeitsmarktpolitik | Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik | Pfarrer Peter Kossen

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen – Platz der Republik 1, 10115 Berlin T: +49 (0) 30 – 227 567 89 · F: +49 (0) 30 – 227 565 52 info@gruene-bundestag.de

———-

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion (01.07.2020; 11:15 Uhr)
veranstaltungen@gruene-bundest…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 01.07.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein