Matthias Ginter zeigt Pelz ( www.peta.de/hintergrundwissen-… ) die rote Karte. Der deutsche Fußballnationalspieler posiert für das bekannte PETA-Motiv „Das ist der Rest von Ihrem Pelz!“ Der 26-Jährige hält einen gehäuteten, blutverkrusteten „Fuchs“ ( www.peta.de/fuechse ) in der Hand; sein Blick ist eindringlich. Mit dem erschreckenden Motiv kämpft der Spieler für ein Herzensthema. Damit setzt er ein klares Statement gegen die Grausamkeit, die hinter dem „Luxusprodukt“ Pelz steckt.

„Allein für einen Pelzmantel müssen 20 bis 30 Tiere sterben“, so Matthias Ginter. „Ich habe selbst zwei Katzen. Und ich will mir nicht vorstellen, dass sie auf einer Mütze oder in einem Pelzmantel enden würden. Meiner Meinung nach haben Tiere auch das Recht, weiterzuleben.“

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 25.02.2020
www.peta.de/matthias-ginter-pe…

Siehe auch:

Anti-Echtpelz-Kampagne: Ginter wirbt für PETA
www.ran.de/fussball/bundesliga…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 25.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein