Dieser Mann quält sich für die Tiere

1
30

Jeder Tag zählt e.V. – Pressemitteilung vom 07.05.2019

30 Tage, 4.400 Kilometer, 36.000 Höhenmeter und 300.000 Unterschriften. Am ersten Juli 2019 startet Malte Hartwieg, Präsident der Tierschutzorganisation Jeder Tag zählt, zur Tortour für die Tiere, um den Regierungsvertretern Österreichs, der Schweiz, Deutschlands, der EU und dem Papst eine Petition zur Beendigung der Unterdrückung der Tiere zu überreichen. Hierbei wird er allerdings nicht das Automobil, die Eisenbahn oder ein Flugobjekt besteigen, sondern seinen Drahtesel, mit dem er bereits zweimal die USA durchquerte.

„Mit der Aktion möchte ich auf das Elend der Tiere aufmerksam machen,“ erklärt Hartwieg. Die müssen seinen Recherchen nach nämlich bei langen Tiertransporten, in unbequemen Mastanlagen, auf Pelzfarmen oder bei grausamen Experimenten leiden. „Also will ich mich auch nicht über Hitze, Kälte, Regen, Wind, Schlafentzug oder Schmerzen beschweren, die einem bei solchen Ultradistanzen das Leben schwer machen können. Sind diese Qualen doch nichts, im Vergleich zu dem namenlosen Schicksal, das den Tieren bestimmt ist,“ so Hartwieg.

In der Petition fordert er das Ende der Massentierhaltung, das Verbot der Jagd als Freizeitvergnügen und die Abschaffung von Tierversuchen und Pelzfarmen. Ihm sei schon klar, dass diese Forderungen wohl nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Er handle dabei aber nach seinem bewährten Leitsatz „Warum wenig fordern, wenn man auch viel fordern kann?“ …

Petition: jedertag.org/petition-niemand-…

(…)

Hier zur Onlineversion:
nhyw.mjt.lu/nl2/nhyw/l95g9.htm…

—–

Gesendet: Dienstag, 07. Mai 2019 um 07:21 Uhr
Von: “Malte Hartwieg” malte@hartwieg.org
An: pattersonmatpatt@gmx.net
Betreff: Fw: Pressemitteilung – Dieser Mann quält sich für die Tiere

Bitte teilen und weiterleiten:

———- Forwarded message ———
Von: Jeder Tag zählt
Date: Do., 2. Mai 2019 um 18:15 Uhr
Subject: Pressemitteilung – Dieser Mann quält sich für die Tiere
To: Malte Hartwieg malte@hartwieg.org

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (07.05.2019; 10:20 Uhr)

pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 07.05.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

1 KOMMENTAR

  1. Beeindruckend dieses Tierschutzengagement.

    Offenbar ist dieser Mann aber auch identisch mit dem gefallenen früheren Finanzmarktstar Malte Hartwieg!? (Eine persönliche Anfrage konkret hierzu an ihn, wurde von ihm nicht beantwortet. Man erhält nur wohlformulierte Antworten auf nicht gestellte Fragen)
    “Nach eigenen Angaben hatte Hartwieg innerhalb weniger Jahre rund zweieinhalb Milliarden Euro Anlegergeld eingesammelt.” schreibt die WELT.
    Und”: Der gefallene frühere Finanzmarktstar Malte Hartwieg (44) hat kein Mitleid mit seinen Anlegern, die insgesamt bis zu 300 Millionen Euro am grauen Kapitalmarkt verloren haben.”
    Siehe www.welt.de/wirtschaft/article…

    Es wäre phantastisch, wenn nachvollziehbar für Tierfreunde, dass (nur wenige!) Millionen von diesen verschwundenen Geldern in die Tierschutzarbeit geflossen sind. Und man nicht urplötzlich erst nach langen meditativen Sitzungen, zu edlem und guten Tierschutz-Tun gelangt ist.-

    Und nun werden von Malte Hartwieg emsig Spenden für den Tierschutz eingesammelt.-
    Bei der offensichtlich etwas verunglückten finanziellen Vergangenheit, ist der Gedanke gewißlich nicht abwegig, ob hier der clevere Malte Hartwieg in der Sparte Tierschutz, evtl. eine neue “Geschäftsidee” wittert und versucht umzusetzen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here