VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN – VgT.at – Pressemitteilung vom 27.05.2020

Rückfragehinweis:
Lena Remich, 01/929 14 98, medien@vgt.at

Das ohne Augen geborene Kuhkalb wurde vom Bergbauernhof abgegeben und am Lebenshof „Pferdegnadenhof Edelweiss“ in Wildon (Steiermark) aufgenommen.

Das vor wenigen Wochen geborene Kalb „Bibi“ kam mit einem Geburtsfehler auf die Welt. Sie wurde ohne Augen geboren und ist damit vollkommen blind. In vielen Betrieben hätte dieser Geburtsdefekt das Todesurteil für das neugeborene Kalb bedeutet – als zukünftige Milchkuh wäre die Blindheit in vielen Milchbetrieben nicht akzeptiert worden. Das Kalb wäre als „Ausfall“ in der Statistik der toten Kälber und Rinder gelandet.

(…)

Online-Version des Artikels:
vgt.at/presse/news/2020/news20…

———-

Verein Gegen Tierfabriken (27.05.2020; 10:31 Uhr)
medien@vgt.at

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 27.05.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein