beko, sda

Alliance Animale Suisse hat zwei Volksinitiativen für Importverbote von Stopfleber und Pelz lanciert. Es sei Heuchelei, Produkte zu importieren, deren Herstellung in der Schweiz verboten sei, argumentierte die Tierschutz-Organisation am Mittwoch vor den Medien.

So begründete das Komitee die Volksinitiative «Ja zum Importverbot für tierquälerisch erzeugte Pelzprodukte» etwa mit der strengen Schweizer Gesetzgebung. Diese stelle so hohe Anforderungen an die Pelzproduzenten, dass eine inländische Produktion nicht rentabel wäre.

Trotzdem importiere die Schweiz jährlich rund 350 Tonnen Pelze, wofür etwa 1,5 Millionen Tiere getötet würden. Mehr als die Hälfte dieser Pelze stamme aus China, wo die Tiere teilweise noch bei lebendigem Leib gehäutet würden, hieß es an der Medienkonferenz.

Ähnlich verhalte es sich bei Stopfleber.

(…)

www.bluewin.ch/de/news/interna…

———-

Bluewin.ch (29.06.2022; 11:57 Uhr)

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan

**********

Zu unserer Startseite gelangen Sie hier:
WWW.FELLBEISSER.NET/NEWS/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 29.06.2022
twitter.com/fellbeisser

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein