Rückfragehinweis:
Mag.a Heidi Lacroix, 0699 160 91 829, medien@vgt.at

Zirkus fällt zum wiederholten Male durch mangelnde Sicherheit auf.

Mit trauriger Regelmäßigkeit berichtet der VGT über Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und seine Verordnungen seitens Tierzirkussen. Immer wieder hat der VGT auch auf mangelnde Sicherheit bei der Unterbringung der Tiere aufmerksam gemacht. In Wien standen die Tiere des Zirkus Safari monatelang direkt neben einer 15!!-spurigen Straße ( vgt.at/presse/news/2022/news20… ), die Zäune waren mangelhaft und schlecht befestigt. Trotz mehrerer Anzeigen des VGT haben weder Behörden noch Zirkusdirektor Spindler dafür gesorgt, dass die Tiere ordentlich untergebracht werden. Nun ist schon wieder etwas passiert. In Graz Andritz, wo der Zirkus Safari derzeit gastiert, sind zahlreiche Tiere entkommen und entlang einer stark befahrenen Straße gelaufen. Die Polizei Graz bestätigt, dass es sich um Tiere des Zirkus Safari gehandelt haben muss.

Zur Petition:
vgt.at/actionalert/tierzirkuss…

(…)

vgt.at/presse/news/2022/news20…

———-

Verein Gegen Tierfabriken (28.11.2022; 12:31 Uhr)
medien@vgt.at

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan

**********

Zu unserer Startseite gelangen Sie hier:
WWW.FELLBEISSER.NET/NEWS/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 28.11.2022
twitter.com/fellbeisser

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein