Wird Kükenschreddern zu Ostern endlich verboten?

0
21

Erna-Graff-Stiftung für Tierschutz – Newsletter vom 18.04.2019

Guten Tag,

Ostern steht vor der Tür und der Eierkonsum boomt. Der aufgeklärte Konsument kann im Supermarkt anhand der verschiedenen ausgewiesenen Kategorien inzwischen entscheiden, ob er für artgerechte Tierhaltung mehr Geld ausgibt. Wir alle kennen die schrecklichen Bilder der überfüllten Käfige mit völlig verstörten Hühnern. Die wenigsten wissen, dass die Haltung der Legehennen nur ein Problem in der Massenproduktion ist. Weniger bekannt, aber umso verstörender ist die Tatsache, dass jedes Jahr 45 Mio. männliche Eintagsküken lebendig geschreddert werden ( www.erna-graff-stiftung.de/wan… ), weil sie sich weder zum Eierlegen noch für die Mästung eignen. Sie sind wirtschaftlich nutzlos und werden deshalb auf grausamste Weise entsorgt.

Dürfen männliche Küken aus “vernünftigem Grund” geschreddert werden?

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
archive.newsletter2go.com/?n2g…

———-

Beate Fischer (Erna-Graff-Stiftung) – 18.04.2019; 12:37 Uhr)
presse@erna-graff-stiftung.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 18.04.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here