Wie erkennt man Kosmetika ohne Tierversuche?

0
15

Von Alice Mecke/RND

Tierversuche sind leider noch immer üblich in Deutschland – durch Schlupflöcher, die Unternehmen ausnutzen. Doch da inzwischen niemand mehr möchte, dass für seine Creme oder sein Make-up Tiere gequält werden müssen, gibt es Siegel, meistens von Tierschutzorganisationen. Welche Labels halten, was sie versprechen?

Hannover – Eigentlich sind Tierversuche in der Europäischen Union verboten. Ein umfassendes Gesetz, das im März 2013 in Kraft getreten ist, verbietet es Kosmetikunternehmen komplett, Tierversuche für ihre Produkte oder deren Inhaltsstoffe durchzuführen oder in Auftrag zu geben. Es ist auch verboten, Produkte in der EU zu vermarkten, für deren Herstellung Tierversuche, auch jene im Ausland, stattfanden. Doch es gibt Schlupflöcher ( www.tierschutzbund.de/informat… ), wie der Deutsche Tierschutzbund kritisiert. …

Kieler Nachrichten – 15.10.2019; 15:54 Uhr
www.kn-online.de/Nachrichten/W…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 15.10.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here