von leonie

Kein Tierfreund wünscht sich, jemals Zeuge von Tierquälerei zu werden – umso wichtiger ist es, zu wissen, wie man im Ernstfall richtig reagiert. Denn wer Tierquälerei meldet, trägt dazu bei, dass Täter bestraft werden und das Leid der Tiere endet.

Ob in Mastbetrieben, im Schlachthof, im Zoo oder Zirkus, in Versuchslaboren, beim Züchter oder bei Privatleuten – leider sind Haustiere und Nutztiere nirgendwo vor Tierquälerei sicher. Umso wichtiger ist es, aktiv zu werden, wenn Dir irgendwo mangelhafte Tierhaltung oder sonstige Tierquälerei auffällt.

In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, zunächst das persönliche Gespräch zu den Tierhaltern zu suchen und sachlich über die beobachteten Missstände zu informieren. Vielleicht trägt das schon dazu bei, dass sich die Situation verbessert. Weil das aber manchmal nicht möglich – oder erfolgreich – ist, erklären wir Dir hier, was Du darüber hinaus tun kannst. Zu diesem Schritten raten unter anderem auch die Organisation PETA ( www.peta.de/whistleblower ) und der Deutsche Tierschutzbund ( www.tierschutzbund.de/informat… ): …

DeineTierwelt Blog (Blog) – 30.05.2020

Was Du tun musst, wenn Du Tierquälerei beobachtest

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 30.05.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein