Warum das Küken-Urteil ein wichtiger Schritt für den Tierschutz ist (Video)

0
15

Von Wolfgang Janisch

• Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass das Töten von männlichen Küken nur noch übergangsweise erlaubt ist.

• Ein Urteil, das manchen Tierschützern nicht entschieden genug klingen mag – aber ein wichtiger Schritt im Tierschutz ist: Erstmals wird dem Leben des Tieres ein “Eigenwert” zuerkannt.

• Damit ist das Töten von Eintagsküken aus rein wirtschaftlichen Interessen kein “vernünftiger Grund” mehr im Sinne des Tierschutzgesetzes.

Natürlich hätten sich Tierschützer ein entschiedeneres Signal gewünscht. Ein machtvolles Wort des Bundesverwaltungsgerichts, das dem massenhaften Töten männlicher Küken ( www.sueddeutsche.de/thema/K%C3… ) in Brütereien von heute auf morgen ein Ende bereitet hätte: Das wäre das erhoffte starke Signal für den Tierschutz gewesen. Die obersten Verwaltungsrichter in Leipzig haben sich indes für einen pragmatischen Weg entschieden. Die Brütereien dürfen vorerst bei ihrer Praxis bleiben, die wirtschaftlich “nutzlosen” männlichen Küken sofort nach dem Schlüpfen in den Tod zu schicken – weil angeblich eine Lösung bereits in Sicht ist: Die Geschlechtsbestimmung im Ei soll so weit entwickelt sein, dass es womöglich bald eine Alternative zum millionenfachen Kükentod geben soll. Die beiden nordrhein-westfälischen Betriebe, die gegen die vom Land verfügte Beendigung des Tötens geklagt hatten, haben Zeit gewonnen. …

Ausführlich-Süddeutsche.de – 13.06.2019; 15:22 Uhr
www.sueddeutsche.de/wirtschaft…

Siehe auch:

Urteil zum Kükentöten: Richtungsweisender Erfolg für den Tierschutz
www.wallstreet-online.de/nachr…

Geflügelwirtschaft: Darum stärkt das Urteil zum Kükentöten den Tierschutz (Video)
www.spiegel.de/wirtschaft/bund…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 13.06.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here