Warum das Hundefleisch-Festival 2019 in Yulin nicht nur für Tierschützer eine Katastrophe ist (Video)

0
36

Von Erik Rusch

Bereits seit 2009 begehen die Menschen im chinesischen Yulin jährlich das sogenannte Hundefleisch-Festival. Doch zunehmend steht das “Fest” aufgrund seines rücksichtslosen Umgangs mit Hunden und Katzen im Fokus von Tierschutzorganisationen.

Insbesondere für Tierschützer ist das in Yulin – einer 6-Millionen-Menschen-Stadt in der südchinesischen Provinz Guangxi –jährlich stattfindende sogenannte Hundefleisch-Festival ein Graus. Bei dem anlässlich der Sommersonnenwende gefeierten Fest, das vergangenen Freitag startete und noch bis nächsten Sonntag andauert, werden jedes Jahr Zehntausende von Hunden und mehrere Tausend Katzen geschlachtet.

Auch der jahrelange Protest von Tierschutzorganisationen konnte hier nichts ändern. Dabei wird nicht allein die hohe Zahl an Tieren, die getötet werden, kritisiert, sondern auch die Art, wie sie unter katastrophalen Bedingungen gehalten, getötet und teilweise auch zubereitet werden. …

Epoch Times (Deutsch) – 23.06.2019; 12:14 Uhr
www.epochtimes.de/meinung/anal…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 23.06.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here