Volksbegehren zum Artenschutz heiß diskutiert – Gefährdet es heimische Betriebe?

0
11

Peter Marx

Enzkreis – Am 24. September geht das Volksbegehren „Artenschutz – Rettet die Bienen“ in die nächste Runde. Dann werden überall im Land Unterschriften gesammelt. Die Initiatoren kommen von proBiene, dem Freien Institut für ökologische Bienenhaltung. Im Internet werben die Organisatoren damit, dass die Aktion von maßgeblichen Verbänden in Baden-Württemberg mitgetragen wird, etwa BUND, Nabu, Demeter, Naturland, Fridays for Future bis hin zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall ( www.volksbegehren-artenschutz…. ). Großen Rückhalt genießt das Volksbegehren bei regionalen Imkern.

Doch der Eindruck, dass alle ökologisch Interessierten an einem Strang ziehen, täuscht. Und das hat etwas mit dem Forderungskatalog des Volksbegehrens zu tun. …

Pforzheimer Zeitung – 22.09.2019; 10:48 Uhr
www.pz-news.de/region_artikel,…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 22.09.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here