Komitee-Film über die Arbeit im Libanon / Aussicht auf die Sommer- und Herbstaktionen

Komitee gegen den Vogelmord e.V. – Newsletter 7/2020 vom 05.06.2020

Liebe Natur- und Tierfreunde,

unsere Frühlingseinsätze sind inzwischen komplett abgeschlossen. Corona hat uns einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht, kaum eine Aktion hat so stattgefunden, wie wir es ursprünglich geplant hatten. Aber wir möchten uns nicht beschweren, sondern uns stattdessen über die Erfolge freuen, die wir trotz der widrigen Umstände erreicht haben.

Vogelschutzcamps im Mittelmeerraum abgeschlossen

Von März bis Mai 2020 gab es sieben Einsätze des Komitees gegen den Vogelmord im Mittelmeerraum: In Italien, auf Malta, Zypern und im Libanon wurden dabei insgesamt 31 Wilderer überführt oder bei den Behörden angezeigt, 18 Schlagnetze gefunden und gemeldet sowie 31 Stellnetze, 17 Schlagfallen und 11 Leimruten abgebaut. Einen Kurzbericht finden Sie auf unserer Internetseite: www.komitee.de/de/ueber-uns/vo…

Greifvogelverfolgung in Deutschland nimmt zu

In den ersten 5 Monaten des Jahres 2020 wurden bei unserer bundesweiten Erfassung insgesamt 30 Fälle illegaler Greifvogelverfolgung registriert – ein Zuwachs um 25 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Betroffen sind insgesamt 26 Landkreise in 9 Bundesländern – allem voran Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Bayern. Die Opfer sind Mäusebussarde, Rotmilane, Habichte, Sperber, Seeadler, Wanderfalken und Uhus. Das Komitee gegen den Vogelmord hat am 3. Juni eine Pressemeldung dazu veröffentlicht: www.komitee.de/de/aktuelles/pr…

Komitee-Film über die Arbeit im Libanon

Im Herbst 2019 hat ein Kamerateam drei Wochen lang die Arbeit des Komitees gegen den Vogelmord und seiner Partner SPNL, MESHC und ABCL im Libanon begleitet. Entstanden ist ein 15minütiger Film, der das unglaubliche Ausmaß der Wilderei dokumentiert und erstmals auch Einblicke in das Leben der Aktivisten auf unserem Vogelschutzcamp gibt. Neben einer deutschen und englischen Version des Films wurde auch – speziell für unser Zielpublikum im Libanon – eine französisch-arabische Version produziert. Die deutsche Fassung finden Sie hier: www.youtube.com/watch?v=wVuzF7…

Aussicht auf die Sommer- und Herbstaktionen

Mit den nun europaweit beschlossenen Reiseerleichterungen sind wir der Hoffnung, dass unsere Sommer- und Herbstaktionen zumindest einigermaßen regulär durchgeführt werden können. Dazu haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet, dessen zentraler Punkt die Verringerung der sozialen Kontakte ist. So werden wir weniger Teilnehmer auf die Vogelschutzcamps schicken und die Unterbringung in Einzelzimmern organisieren. Die COVID 19-Pandemie wird uns dabei einiges an Mehrkosten bescheren, denn wir werden mehr Zimmer für die Teilnehmer buchen müssen und wir rechnen mit einer saftigen Preissteigerung bei den Flugkosten, denn es wird weniger Flüge geben, die sicher deutlich teurer sein werden.

Wir würden uns deswegen sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin finanziell bei unserer Arbeit für einen besseren Zugvogelschutz unterstützen würden.

Vielen Dank und beste Grüße,

Alexander Heyd

—–

Alexander Heyd
(Geschäftsführer/CEO)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax: +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Website (deutsch): www.komitee.de
Website (english): www.komitee.de/en/homepage
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011
Twitter: twitter.com/cabs_reports

—–

Gesendet: Freitag, 05. Juni 2020 um 13:21 Uhr
Von: “Komitee gegen den Vogelmord e.V.” komitee@komitee.de
Betreff: Vogelschutz-Newsletter 7/2020

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (05.06.2020; 14:00 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 05.06.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein