Vogelschutz-Newsletter vom 12.08.2019: Italien erlaubt den Vogelfang / Deutschland – Greifvogelverfolgung

0
17

Liebe Natur- und Tierfreunde,

leider beschäftigt uns ein politischer Erdrutsch in diesen Tagen. Italien macht im Vogelschutz – und bekanntlich nicht nur bei diesem Thema – die Rolle rückwärts: Die norditalienische Region Lombardei erlaubt den Vogelfang mit Netzen und schlägt damit dir Vogelschützer auf dem gesamten Kontinent vor den Kopf!

Italien erlaubt den Vogelfang
Die Regionalregierung der Lombardei – geführt von der rechtspopulistischen Lega, die auch in Rom regiert – hat angekündigt, im Herbst wieder den Vogelfang mit Netzen zu erlauben. In 24 Großfanganlagen sollen insgesamt 12.700 Amseln, Rot-, Sing- und Wacholderdrosseln mit kilometerlangen Netzen gefangen werden. Damit macht die Lega eines ihrer Wahlversprechen an die Jäger wahr und untergräbt die Bemühungen für einen nachhaltigen Vogelschutz in Europa. Das Komitee hat seine italienische Anwaltskanzlei mir rechtlichen Schritten vor dem Verwaltungsgericht in Mailand beauftragt und der EU-Kommission bereits ein umfangreiches Dossier zu den Plänen übersandt. Hilfe aus Rom hätte vom Umweltminister kommen können, der der alternativen 5 Sterne-Bewegung angehört. Aber durch die Regierungskrise in Italien, ausgelöst letzte Woche von der Lega, ist die Regierung erst einmal kaltgestellt. Unsere Hoffnung liegt jetzt vor allem auf der EU-Kommission.

Weihenschutz in Deutschland
In diesem Sommer haben Komitee-Mitarbeiter in der Zülpicher Börde (zwischen Köln und Aachen) insgesamt zwei Rohrweihennester und ein Gelege der Wiesenweihe in Getreide gefunden. Zusammen mit den Landwirten, den Biologischen Stationen und den zuständigen Unteren Naturschutzbehörden der Kreise Euskirchen und Düren konnten Horstschutzzonen um die Nester eingerichtet werden, die bei der Ernte ausgespart wurden. Hier haben die Greifvögel erfolgreich 14 Junge aufgezogen. Die Vögel sind seit vorletzter Woche komplett ausgeflogen!

Malta: Erster Komitee-Einsatz des 2. Halbjahres
Auf Malta hat unser erstes Vogelschutzcamp des 2. Halbjahres begonnen. Seit dem Wochenende ist ein Team auf der Insel im Einsatz, um gegen den illegalen Fang von Watvögeln vorzugehen. Die Wilderer haben es in dieser Jahreszeit um bereits nach Süden ziehende Regenpfeifer und Standläufer abgesehen, denen sie mit riesigen Schlagnetzen nachstellen. Mehrere aktive Fangstellen wurden bereits ausgemacht.

Deutschland – Greifvogelverfolgung
Die Zahl der Fälle illegaler Greifvogelverfolgung in Deutschland reißt nicht ab: In Coesfeld und Hamm (beides Nordrhein-Westfalen) wurden im Sommer insgesamt drei mit Carbamaten vergiftete Rotmilane gefunden. Aus Niederbayern meldet der Landesbund für Vogelschutz ebenfalls zwei Giftfälle, hier sind zwei Rotmilane und eine Rohrweihe betroffen. Ein weiterer Rotmilan wurde bei Eichstädt mit Schrot geschossen. Positiv dagegen ist eine Meldung des NABU Vechta: Dem Jäger, dem man die Vergiftung von mindestens 7 Greifvögeln in Cloppenburg/Niedersachen nachweisen konnte, ist nun endlich der Jagdschein entzogen worden!

Fernseh-Tipp 15. August
Am 15. August strahlt das ZDF um 22:35 Uhr eine Sendung zum Thema Vogelschutz aus. Dafür hat uns ein Kamerateam um Hannes Jaennicke beim Vogelschutzcamp in Zypern begleitet. Es lohnt sich bestimmt, einzuschalten!

Beste Grüße, Alexander Heyd

—–

Alexander Heyd
(Geschäftsführer/CEO)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Website (deutsch): www.komitee.de
Website (english): www.komitee.de/en/homepage
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011
Twitter: twitter.com/cabs_reports

—–

Gesendet: Montag, 12. August 2019 um 15:30 Uhr
Von: “Komitee gegen den Vogelmord e.V.” komitee@komitee.de
Betreff: Vogelschutz-Newsletter 7/2019

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (12.08.2019; 15:40 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.08.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here