Vogelschutz-Newsletter 3/2019 vom 14.03.2019

0
16

Liebe Natur- und Tierfreunde,

die Frühlingseinsätze des Komitees gegen den Vogelmord rollen langsam an. Hier eine kurze Information zum Stand der Dinge:

Kurzeinsätze in Italien

Heute starten unsere Frühlingsaktionen in Italien. Den Auftakt macht in verlängertes Wochenende auf der süditalienischen Insel Ischia, wo in dieser Zeit im März Schlagfallen für Rotkehlchen und Hausrotschwänze aufgestellt werden. Weiter geht es zum Monatswechsel auf der Insel Ponza (auch hier geht es um Schlagfallen) und in Brescia (Netze für Drossseln). Im April sind weitere Aktionen auf den Inseln Ponza, Ischia und auch auf Palmarola geplant.

Erstes Maltacamp des Jahres

Bereits am letzten Samstag hat unser zweiwöchiges Frühlingscamp auf Malta begonnen. Wir hatten die Information zurückgehalten, um die Vogelfänger im Unklaren über den Beginn des Einsatzes zu lassen. Seit zwei Tagen gibt es nun Polizeiaktionen an zuvor von uns ausgekundschafteten Fangplätzen für den illegalen Fang von Finken (vor allem Stieglitze, Grünfinken und Hänflinge), so dass die Wilderer jetzt in heller Aufregung sind und unsere Anwesenheit auf der ganzen Insel bekannt ist. Anfang April geht es dann mit dem Einsatz zum Schutz durchziehender Greifvögel auf Malta weiter.

Illegale Greifvogelverfolgung in Deutschland

In den letzten drei Wochen gab es mehrere schwere Fälle von Greifvogelverfolgung in Deutschland: Bei Traben-Trarbach an der Mosel (Rheinland-Pfalz) wurde Ende Februar ein Mäusebussard geschossen, in Borken (Nordrhein-Westfalen) hat ein Komitee-Team am 27.2. einen Habichtfangkorb bei einem Geflügelhalter entdeckt – die Polizei hat das illegale Fanggerät sichergestellt. Einen weiteren Polizeieinsatz gab es am 6.3. im sachsen-anhaltinischen Bördekreis. Dort hatten Komitee-Mitarbeiter nach einem Hinweis aus der Bevölkerung ein offen aufgestelltes Tellereisen für den Fang von Greifvögeln bei einem Hühnerhalter entdeckt. Aus Brandenburg und Baden-Württemberg wurden zudem Verdachtsfälle auf Vergiftung von Mäusebussarden und Rotmilanen gemeldet.

Einen Zeitungsartikel zu dem Fall in Sachsen-Anhalt finden Sie hier: www.volksstimme.de/lokal/halde…

Beste Grüße aus Bonn, Alexander Heyd

—–

Alexander Heyd
(Geschäftsführer/CEO)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax: +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Website (deutsch): www.komitee.de
Website (english): www.komitee.de/en/homepage
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011
Twitter: twitter.com/cabs_reports

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (14.03.2019; 18:02 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.03.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here