Bremen: Hund in Auto vergessen
VIER PFOTEN warnt vor Todesgefahr durch Hitze

Bremen / Hamburg, 24. Juni 2016 – In der Bremer Innenstadt hat die Polizei gestern am frühen Nachmittag einen Schäferhund nur knapp vor dem Tod gerettet. Das Tier wurde bei brennender Sonne allein im Kofferraum eines BMWs zurückgelassen und war beim Eintreffen der Polizei bereits völlig entkräftet und überhitzt. Die Beamten schlugen sofort die Heckscheibe des Autos ein und brachten den Hund in eine Tierklinik. Vor knapp drei Wochen hatte ein Hund in Berlin-Marzahn einen tödlichen Hitzschlag erlitten. Er war ebenfalls allein im brütendheißen Auto zurückgelassen worden.

Die Stiftung VIER PFOTEN warnt: Bei Hitze dürfen Hunde keinesfalls längere Zeit alleine im Auto gelassen werden. Autos können sich extrem schnell erhitzen. Selbst an weniger warmen Tagen wird es im Inneren des Wagens sehr heiß. In kurzer Zeit kann die Temperatur im Inneren eines Autos mehr als das Doppelte der Außentemperatur erreichen.

Sarah Ross, Heimtierexpertin von VIER PFOTEN:
„Hunde sind der Hitze hilflos ausgeliefert und können diese alleine durch ihr Hecheln nicht kompensieren. Versäumt man, bei ersten Anzeichen zu helfen, kann es sehr schnell zu einem Hitzeschock kommen. Die Polizeibeamten haben richtig gehandelt und die Scheibe eingeschlagen. Schon in fünf Minuten kann ein Auto für einen Hund zur Todesfalle werden!“

Sollte man zu einem Termin müssen oder eine längere Einkaufstor planen, ist es auf jeden Fall ratsam, den Hund zu Hause zu lassen oder in dieser Zeit von jemandem betreuen zu lassen. Selbst, wenn man die Autoscheiben einen Spalt geöffnet lässt, kann sich das Auto in kürzester Zeit so aufhitzen, dass es zu einem Hitzestau kommt.

Weitere Informationen: www.vier-pfoten.de/themen/heim…
YouTube-Video: youtu.be/v2pKDUQ6Shw

—–

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Seit 1988 setzt sich VIER PFOTEN dafür ein, dass Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Dafür betreibt die international tätige Stiftung mit Büros in 12 Ländern Aufklärungs- und Bildungsarbeit, nachhaltige Kampagnen sowie Lobbyarbeit. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Lebensbedingungen von Nutz-, Heim- und Wildtieren. In den VIER PFOTEN Schutzzentren finden Bären und Großkatzen aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause. www.vier-pfoten.de

—–

Melitta Töller
Press Officer Germany
phone: +49-40-399 249-66
mobile: +49 160 90559483
fax: +49-40-399 249-99
mail: presse-d@vier-pfoten.org
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg
www.vier-pfoten.de

———-

Melitta Töller (24.06.2016; 11:08 Uhr)
melitta.toeller@vier-pfoten.or…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 24.06.2016
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein