VIER PFOTEN Deutschland – Pressemitteilung vom 19.12.2014

0
50

100.000 Euro für die Rettung heimischer Wildtiere
Stiftung VIER PFOTEN fördert Wildtierstation Hamburg

Hamburg, 19. Dezember 2014 – Eichhörnchen werden bei Baumfällarbeiten verletzt, Greifvögel bleiben im Stacheldraht hängen, Rehkitze verlieren ihre Mütter bei Autounfällen. Immer wieder geraten heimische Wildtiere in Not – weil der Mensch in ihren Lebensraum eingreift. Jedes Jahr werden allein in der Wildtierstation Hamburg mehr als 1.500 verletzte, verwaiste oder hilflose Wildtiere abgegeben. Seit 2010 unterstützt VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz den Aufbau und den Betrieb der Station mit einer jährlichen Förderung von 100.000 Euro. Heute Vormittag um 10 Uhr hat VIER PFOTEN den symbolischen Scheck für das Jahr 2015 an die Wildtierstation Hamburg übergeben.

“In den Hamburger Tierheimen werden jährlich mehr als 3.000 Wildtiere abgegeben. Die Tierheime sind allerdings auf die Versorgung von Heimtieren spezialisiert und können die Pflege der Wildtiere oft nicht leisten. Deswegen ist ein Projekt wie die Wildtierstation Hamburg dringend notwendig”, betont Dr. Martina Stephany, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN Deutschland. In der Wildtierstation werden die Tiere aufgezogen und gesund gepflegt, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Oberstes Ziel ist stets die Wiederauswilderung nach erfolgreicher Rehabilitation. VIER PFOTEN unterstützt die Wildtierstation schon im fünften Jahr finanziell. „Es ist toll, zu sehen, wie sich die Station entwickelt und wie viele verschiedene Tiere hier schon Hilfe in Not bekommen haben und danach wieder ausgewildert wurden“, sagt Dr. Stephany. Zurzeit befinden sich unter anderem zwei Kängurus, zahlreiche Eichhörnchen, Möwen, Rabenkrähen, eine Eule, ein Eichelhäher und ein Silberfuchs in der Wildtierstation Hamburg.

Neben der Wildtierstation Hamburg unterstützt VIER PFOTEN außerdem die Auffangstation Tierart e.V. in Rheinland-Pfalz und die Eulen- und Greifvogelstation Haringsee in Österreich.

Weitere Informationen: www.vier-pfoten.de/projekte/ko…

Druckfähige Fotos von der Übergabe des 100.000 Euro-Schecks sowie von verschiedenen Tieren in der Wildtierstation finden Sie im Anhang dieser E-Mail. Weitere Fotos stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.
___

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN setzt sich für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Mit nachhaltigen Kampagnen fordert VIER PFOTEN artgemäße Lebensbedingungen für Nutz-, Heim- und Wildtiere sowie ein Ende von Tierversuchen. Bären und Großkatzen aus katastrophaler Haltung finden in den VIER PFOTEN Schutzzentren ein tiergerechtes Zuhause. Orang-Utan-Waisen werden in der VIER PFOTEN Waldschule auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Die Streunerhilfe kastriert jährlich tausende Straßenhunde und -katzen in ganz Europa; die Tiernothilfe rettet Tiere in Krisengebieten. VIER PFOTEN wurde 1988 von Helmut Dungler in Wien gegründet. Das deutsche Büro unter der Leitung von Dr. Andrea Berg ist eine von weltweit 11 Niederlassungen und feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. VIER PFOTEN Deutschland ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und im Bundesverband Deutscher Stiftungen. www.vier-pfoten.de

Presserückfragen an VIER PFOTEN:
Anna-Lena Krebs
Pressestelle VIER PFOTEN Deutschland
phone: +49-40-399 249-64
mobile: +49 160 90559483
fax: +49-40-399 249-99
mail: presse-d@vier-pfoten.org
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg
www.vier-pfoten.de

———-

Presse Vier Pfoten Deutschland (19.12.2014; 12:31 Uhr)
presse-d@vier-pfoten.org

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 19.12.2014
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here