VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN – VgT.at – Pressemitteilung vom 06.08.2020

Rückfragen & Kontakt:
VGT – Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
vgt.at

Bei einer Aktion am Wiener Stephansplatz verbrachten 2 Menschen exakt 24 Stunden auf original Vollspaltenbodenplatten aus einer österreichischen Schweinefabrik.

Der Boden im Liegebereich der Schweine muss “physisch angenehm” sein, schreibt die EU-Mindestrichtlinie vor. Die Landwirtschaftsministerin nennt die Schweinehaltung in Österreich vorbildlich. Doch der Großteil der Mastschweine hierzulande muss auf einem sogenannten Vollspaltenboden, d.i. ein Betonboden, der mit scharfkantigen Spalten durchzogen ist, leben, und 90 % der Schweine sehen nie auch nur einen Strohhalm. Um zu testen ob dieser Boden ohne Stroheinstreu wirklich vorbildlich und physisch angenehm ist, legten sich eine Frau und ein Mann mitten am Wiener Stephansplatz für genau 24 Stunden darauf. Das nun präsentierte Video zeigt die gesamte Aktion.

(…)

Online-Version des Artikels:
vgt.at/presse/news/2020/news20…

———-

Verein Gegen Tierfabriken (06.08.2020; 08:31 Uhr)
medien@vgt.at

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 06.08.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein