Verbot des Schächtens nicht zulässig

0
52

Berlin (hib/HLE) – Ein Verbot des Schächtens (Schlachten ohne Betäubung) ist verfassungsrechtlich nicht zulässig. Darauf weist die Bundesregierung in ihrer Antwort ( 19/1403 – dip21.bundestag.de/dip21/btd/1… ) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion ( 19/1171 – dip21.bundestag.de/dip21/btd/1… ) hin. Das Tierschutzgesetz schreibe vor, dass Tiere nur nach einer Betäubung getötet werden dürfen. Allerdings gebe es eine Ausnahmeregelung. Damit solle bestimmten religiösen Überzeugungen Rechnung getragen werden, erläutert die Regierung. …

Quelle: aho/animal-health-online – mehr siehe: www.animal-health-online.de/gr…

MfG
Ulrich Dittmann

———-

Übersandt von:

AK Dittmann (11.04.2018; 09:28 Uhr)
ulrich.dittmann-arbeitskreis-t…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 11.04.2018
twitter.com/fellbeisser

HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

wp-puzzle.com logo