von Thomas Thiel

Die Westfalenhallen stehen in der Kritik: Zwölf Tierschutzorganisationen fordern Veränderungen auf der Messe „Jagd & Hund“, die am Dienstag beginnt.

… Regelmäßig gibt es Proteste gegen die „Jagd & Hund“. Das jüngste Beispiel ist ein offener Brief von zwölf Tierschutzorganisationen.

In ihm wenden sich Verbände wie der Landestierschutzverband NRW und Organisationen wie PETA oder „Vier Pfoten“ an den Rat der Stadt Dortmund. Ihre Forderung: ein Ende der Werbung für Jagdreisen nach Afrika, Südamerika und Co.. Die Ratsherren und -frauen sollten darauf hinwirken, dass solche Anbieter in Zukunft keine Standflächen mehr bekommen. …

Ruhr Nachrichten – 24.01.2020; 17:34 Uhr
www.ruhrnachrichten.de/dortmun…

Siehe auch:

Termineinladung: Hobbyjagd verbieten – Blutige PETA-Aktion vor dem Eingang der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund / Dienstag, 28. Januar 2020
www.peta.de/termineinladung-ho…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 24.01.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein