Unsere Rettungen im Sommer 2019: 2.254 Hennen und 24 Hähne dürfen leben

0
13

Rettet das Huhn e.V. – Newsletter vom 12.09.2019

Im Juli und August fanden unsere beiden großen Rettungen in Bayern und im Westerwald statt.
Im Juli holte unser süddeutsches Team 743 ausgediente Legehennen aus einer Freilandhaltung in Bayern ab und übergab sie an 12 Übergabeorten an rund 180 tierliebe Menschen.

Im August dann übernahmen wir 1.511 Hennen aus der Bodenhaltung im Westerwald und brachten sie auf 14 Transporten zu rund 340 lieben Adoptanten.
Gleichzeitig konnten wir 24 Hähne aus Beschlagnahmungen und katastrophalen Privathaltungen, die über Veterinärämter, Tierheime oder private Meldungen an uns herankamen, mit vermitteln. Sie leben nun in wunderschönen neuen Heimen, dürfen endlich ihre eigene kleine Hennengruppe führen und gemeinsam mit unseren geretteten Hennen ein glückliches, sorgenfreies und gut behütetes Hühnerleben kennenlernen.

2.278 Tierleben, 2.278 fühlende, beseelte Individuen, für die sich am Rettungstag alles veränderte, die aus dunkler, versklavter Gefangenschaft befreit und in ein Leben gebracht werden konnten, das ihnen – wie jedem Tier auf dieser Erde- eigentlich vom ersten Tag ihres Lebens zugestanden hätte.

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
3n709.r.a.d.sendibm1.com/mk/mr…

———-

Rettet das Huhn e.V. (12.09.2019; 21:46 Uhr)
info@rettetdashuhn.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 13.09.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here