Ajit Niranjan (GR)

Die Weltgemeinschaft hat sämtliche Ziele für die biologische Vielfalt 2020 verfehlt, das zeigt der neueste UN-Bericht. Doch: ohne Schutz würden drei- bis viermal mehr Tiere und Pflanzen aussterben. Was nun?

Die Tier- und Pflanzenwelt sollte 2020 wieder gesünder und artenreich sein. Unser lebenswichtiges Ökosystem sollte weniger unter Druck stehen und geschützt sein.

Diese Ziele wurden 2010 wurden von den Vereinten Nationen gesetzt. Doch die Realität ist davon heute weit entfernt. Laut dem aktuellen Global Biodiversiy Outlook ( GBO – www.cbd.int/gbo/ ) hat die Weltgemeinschaft keines der 20 festgelegten Ziele zum Erhalt der biologischen Vielfalt vollständig erreicht und nur sechs davon teilweise. Bei einem Ziel – dem Schutz der Korallenriffe – bewegt sich die Welt sogar in die entgegengesetzte Richtung. …

Deutsche Welle – 15.09.2020
www.dw.com/de/artensterben-ins…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 15.09.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein