Tierrechtsorganisation fordert bundesweites Register für „Pferderipper“-Fälle

Ühlingen-Birkendorf / Stuttgart, 12. Februar 2019 – Fahndung nach „Pferderipper“: Einer Polizeimeldung ( www.presseportal.de/blaulicht/… ) zufolge verletzte ein Unbekannter am Samstagnachmittag eine Stute auf einer Koppel hinter dem Sportplatz in Ühlingen-Birkendorf so schwer, dass sie eingeschläfert werden musste. Der Tierquäler fügte dem Pferd massive Schnittverletzungen im Genitalbereich zu. Die Tat ereignete sich zwischen 13:00 und 17:30 Uhr. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 07741-83160 Zeugenhinweise entgegen.

PETA setzt Belohnung aus
Um die Suche nach dem Tierquäler zu unterstützen, setzt PETA nun eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise, die zu seiner Verurteilung führen, aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden und können sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail bei der Tierrechtsorganisation melden – auch anonym. …

PETA Deutschland e.V. (Pressemitteilung) (Blog) – 12.02.2019
www.peta.de/uehlingen-birkendo…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.02.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein