„Wir tragen unseren letzten Funken Glaube an eine tiergerechte Rechtsprechung zu Grabe“.

Am 30.01.2020 von 10.30h bis 14.30h vor dem Verwaltungsgericht Mannheim, Schubertstraße 11

Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim hat im Dezember 2020 den Erlass des Agrarministeriums Baden-Württemberg gegen Kälbertransporte gekippt.
Seit Jahren fordert die Animal Welfare Foundation (AWF) ein Ende dieser Transporte, da sie über lange Strecken nicht gesetzeskonform durchführbar sind und den Tieren unnötiges Leid zugefügt wird.
SWR Recherchen aus dem Jahr 2020 hatten belegt, dass Kälber auf rechtswidrige Weise über Umwege nach Spanien transportiert wurden, um sie von dort nach der Mast per Schiff in Länder des Nahen Ostens zu bringen. Dort werden die Tiere auf grausame Weise ohne Betäubung geschächtet.

Wir verurteilen die Entscheidung des VGH Mannheim und des VG Sigmaringen auf das Schärfste und fordern einen Stopp der Kälbertransporte ab Bad Waldsee.
Um unserer Forderung Ausdruck zu verleihen, veranstalten wir eine Traueraktion (Trauerzug, Redebeiträge, musikalische Begleitung) für alle Tiere, die durch Tiertransporte leiden, erkranken und grausam getötet werden.

Hier geht es zur facebook-Veranstaltung: fb.me/e/o7AkpTlPG

Folgt uns hier: www.xorga.org/

Wir würden uns über reges Teilen unserer Traueraktion und natürlich vor allem Eure Teilnahme sehr freuen!

Herzliche Grüße,

Natascha Wenrich

—–

Gesendet: Donnerstag, 14. Januar 2021 um 10:39 Uhr
Von: “Natascha Wenrich” natascha.we@gmx.de
Betreff: Traueraktion mit Trauerzug am 30. Januar 2021 vor dem VGH Mannheim; bzgl. Gerichtsentscheidung zu Kälbertransporten nach Spanien

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (14.01.2021; 12:40 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.01.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein