Von Rainer Schweingel

Die Magdeburger Staatsanwaltschaft prüft den Verdacht von Tierwohlgefährdung im Zoo Magdeburg. Zwei Anzeigen liegen vor.

Magdeburg – Die Staatsanwaltschaft Magdeburg wird die Vorwürfe der Tierwohlgefährdung im Magdeburger Zoo prüfen. Oberstaatsanwalt Frank Baumgarten bestätigte am 7. Februar 2020 Volksstimme-Informationen, wonach der Behörde zwei Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz vorliegen. …

Diese Anschuldigungen stammen aus der Belegschaft des Zoos. Sie richten sich nach Volksstimme-Informationen unter anderen gegen den Vertragstierarzt des Zoos. Die zweite Anzeige stammt vom Vertragstierarzt. Er listet mutmaßliche Verfehlungen der Belegschaft auf. Der Arzt war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. …

Volksstimme – 09.02.2020
www.volksstimme.de/tierwohlgef…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 09.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein