Veröffentlicht am 12. August 2022 von PETA-Team ( www.peta.de/autoren/peta-team/ )

Was viele Menschen nicht wissen: Mehr als 2.000 Hunde fristen allein in Deutschland ein schmerzvolles Dasein in Versuchslaboren ( Title: Was Sie über Tierversuche wissen müssen – www.peta.de/themen/tierversuch… ). Die Tiere leiden und sterben unter anderem für Giftigkeits- und Unbedenklichkeitsprüfungen ( www.peta.de/themen/tierversuch… ) von Chemikalien wie Pestiziden. Oft werden sie auch künstlich krank gemacht, um beispielsweise Erkrankungen der Atemwege, Muskeln, des Immunsystems und Magen-Darm-Trakts sowie Krebs oder Tierkrankheiten zu erforschen.

Mitten in Europa: Missbrauch an Hunden, völlig legal

Welche Qualen ein Tier in einem Labor durchleiden muss, übersteigt meist unsere Vorstellungskraft. Obwohl jedes Jahr weltweit ca. 70 Millionen Tiere in Versuchslaboren leiden, gibt es vergleichsweise nur wenige Bild- und Videoaufnahmen, die das Leiden der Tiere dokumentieren. In der Vergangenheit führten versteckt gemachte Aufnahmen oder Meldungen von Whistleblower:innen immer wieder zu heftigen öffentlichen Debatten ( www.peta.de/themen/lpt-labor/ ), zur Aufdeckung von massiven Verstößen gegen Tierschutzgesetze und zu rechtskräftigen Verurteilungen. Also tun die Labore alles dafür, das Unrecht hinter verschlossenen Türen zu halten.

(…)

Tierversuche mit Hunden: So werden Beagle und Co. gequält

———-

PETA (12.08.2022)

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan

**********

Zu unserer Startseite gelangen Sie hier:
WWW.FELLBEISSER.NET/NEWS/

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.08.2022
twitter.com/fellbeisser

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein