Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots)

Tiertransporte: Mehr als 50.000 Rinder teils bis nach Usbekistan exportiert

Saarland will auf Agrarministerkonferenz für Verbot von Langstreckentransporten werben

Osnabrück. Mehr als 50.000 Rinder sind im vergangenen Jahr von Deutschland aus in Länder außerhalb des Schengen-Raums exportiert worden. Geht es nach der Regierung im Saarland, sollen solche Transporte künftig verboten werden. Laut “Neuer Osnabrücker Zeitung” hat das Bundesland einen entsprechenden Antrag für die am heutigen Mittwoch (23.9.) beginnende Agrarministerkonferenz eingebracht. Durch diesen soll Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert werden, sich auf europäischer Ebene für ein grundsätzliches Verbot der Nutztierexporte in Nicht-EU-Staaten einzusetzen. Solange dies nicht existiert, sollen keine entsprechenden Genehmigungen für Langstreckentransporte mit Start in Deutschland mehr erteilt werden und das Bundesministerium die Möglichkeit eines gesetzlichen Verbotes prüfen. …

Presseportal.de – 23.09.2020; 01:00 Uhr
www.presseportal.de/pm/58964/4…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 23.09.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein