Ylsabe-Friederike Rawe, agrarheute

Betriebsindividuelle Tierwohl-Indikatoren lassen sich mit den Tools von KTBL, MTool und Q-Check leicht bestimmen. Wir geben Ihnen einen Überblick.

Seit dem 1. Februar 2014 sind tierhaltende Betriebe laut Tierschutzgesetz ( www.agrarheute.com/tag/tiersch… ) dazu verpflichtet, geeignete Tierwohl-Indikatoren ( www.agrarheute.com/tag/tierwoh… ) zu erfassen. Das wichtigste Ziel dabei: Das Wohlbefinden der Tiere soll anhand geeigneter, tierbezogener Merkmale eingeschätzt werden.

Allerdings gibt es im Tierschutzgesetz keine genauen Regelungen zu Inhalt, Umfang oder der Häufigkeit der betrieblichen Eigenkontrolle. Diese Tatsache sorgt bei Landwirten ( www.agrarheute.com/tag/landwir… ) oft für Unsicherheit, wie sie mit der Ermittlung der Tierschutzindikatoren umgehen sollen.

Beim Erfassen unterscheidet man grundsätzlich drei verschiedene Bereiche, wobei die tierbezogenen Indikatoren am häufigsten bewertet werden: …

———-

Agrarheute – 09.06.2021; 08:00 Uhr
www.agrarheute.com/tier/ktbl-m…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 09.06.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein