Von Helene Pawlitzki und Thomas Reisener

Düsseldorf – Ministerin Heinen-Esser drängt die Betriebe zur freiwilligen Video-Überwachung.

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen Esser (CDU) erhöht den Druck auf Schlachtbetriebe, die ihre Arbeit nicht auf freiwilliger Basis mit Videokameras überwachen lassen wollen. „Diese Betriebe werden wir durch andere Kontrollen stärker in den Fokus nehmen müssen“, sagte Heinen-Esser in einem Interview für den „Ländersache“-Podcast der Rheinischen Post ( rp-online.de/nrw/landespolitik… ). …

RP ONLINE – 07.10.2019; 03:00 Uhr
rp-online.de/nrw/landespolitik…

Siehe auch:

Tierquälerei auf Schlachthöfen? Ermittlungen stehen vor Abschluss
www.tag24.de/nachrichten/schla…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 07.10.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein